Im Laubwald gefunden...

Den Gemeinen Klapperschwamm (Grifola frondosa),



Der Gemeine Klapperschwamm (Grifola frondosa), auch bekannt als Laubporling sowie unter seinem japanischen Namen Maitake!

Er wird besonders in Japan als Speisepilz geschätzt und findet Verwendung in der traditionellen chinesischen Medizin.
In Asien wird er als blutdruck- und blutcholesterinsenkendes Mittel sowie zum Schutz der Leber eingesetzt.

In China und Japan wird der Maitake seit 3.000 v. Chr. gesammelt und gegessen. Heute ist er neben dem Shiitake (Lentinula edodes) und Enoki (Flammulina velutipes) einer der wichtigsten Speisepilze der Region.


Der Klapperschwamm lebt als Parasit an Eichen. Der Pilz, der eine Weißfäule erzeugt, lebt an den Wurzelanläufen von älteren Eichen, und Edelkastanien. Mit teilweise über 40 cm Durchmesser erregt er, vorausgesetzt man entdeckt ihn, immer wieder großes Staunen.
Der deutsche Name entstand aus der Eigenschaft, dass die Hüte beim Schütteln der Fruchtkörper zusammenschlagen.

1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
4.586
Lothar Wobst aus Wolfen | 08.10.2015 | 19:23  
57.429
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 09.10.2015 | 05:51  
15.424
Hans gg. aus Sehnde | 09.10.2015 | 09:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.