Eine Amsel will partout auf meiner Terrasse brüten

Die werdende Mutter
Meine Gartenterrasse wird auf einer Seite von einem zwei Meter hohen Zaunelement begrenzt, das komplett von wildem Wein überwuchert ist.
Obwohl zu dieser Jahreszeit auf der Terrasse reger menschlicher Verkehr herrscht, hat vor einigen Tagen eine Amsel beschlossen, hier ihren geplanten Nachwuchs großzuziehen.

Nach dem sie eine Öffnung im Blätterwald mehrfach begutachtet hatte, reifte in ihr der Entschluss, mit den Vorbereitungen für den Nestbau zu beginnen. Eifrig wurde Nistmaterial für den Rohbau gesammelt. Sogar der künftige Amselvater half beim Bau des Eigenheimes mit.

Der etwa gut 10 Zentimeter tiefe Rohbau wurde recht zügig fertig gestellt und so konnte mit der Auspolsterung begonnen werden. Auch dieses Geschäft wurde in kurzer Zeit erledigt.

Seit heute nun sitzt das Weibchen ausdauernd auf dem Nest und hat bereits ein Ei gelegt. Normalerweise besteht ein Gelege aus vier bis fünf Eiern. Schaun wir mal.

P.S.
Ich habe vor ein paar Stunden festgestellt, dass auch auf der anderen Seite unseres Hauses in einem kleinen Busch im Vorgarten eine weitere Amsel das Brutgeschäft aufgenommen hat. Langsam fühle ich mich umzingelt :-))
2
1
1
2
2
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
20.573
Frank Kurpanik aus Burgdorf | 13.05.2014 | 18:12  
12.403
Stephanie Brühmann aus Korbach | 13.05.2014 | 19:04  
30.451
Günther Eims aus Sehnde | 13.05.2014 | 20:07  
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 13.05.2014 | 23:34  
3.386
Claudia Wagener aus Sehnde | 14.05.2014 | 14:18  
30.451
Günther Eims aus Sehnde | 14.05.2014 | 16:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.