Diese Amsel braucht eine Prothese - oder doch nicht ?

Als Fotoamateur mit dem Hobby "Vogelfotografie" sind mir schon viele verletzte Vögel vor die Linse gekommen. Überwiegend handelte es sich dabei um gebrochene, angebrochene oder verkrüppelte Beine. Was mich dabei immer faszinierte war, dass sie ihr Vogelleben weiterführten, als sei nichts geschehen. Etliche der Versehrten konnte ich z.T. monatelang im Garten beobachten, ohne dass Mangelerscheinungen erkennbar waren.

Heute nun ist eine neue Verletzungsvariante dazugekommen. Ich konnte eine Amsel ablichten, die ihren rechten Fuß verloren hat. Ob sie mit diesem Handicap überleben wird vermag ich natürlich nicht zu sagen; jedenfalls hüpfte sie mir etwas humpelnd vor der Linse herum und war eifrig dabei, die geschälten Sonnenblumenkerne und Erdnussbruchstücke aufzunehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
1.848
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 02.02.2016 | 21:52  
30.440
Günther Eims aus Sehnde | 02.02.2016 | 22:16  
4.805
Hannelore Schröder aus Sehnde | 03.02.2016 | 14:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.