Die Eibe- Taxus- hat auch schon Anfang März geblüht.

Jetzt sind die männlichen Blüten schon verblüht und versenden ihren Blütenstaub.
Die einheimische Gemeine Eibe- Taxus baccata- ist in Europa zu Hause und kommt
in der freien Natur heute nur noch selten vor. Sie gehört zu den schönsten
Nadelgehölzen und Heckenpflanzen. Am besten gedeiht sie im Halbschatten, in
feuchter Luft und auf nährstoffreichen Böden. Sie wächst langsam und kann sehr
alt werden. Die unscheinbaren weiblichen Blüten bilden im Herbst rote Beeren
aus. Leider ist sie aber in allen Teilen giftig.
2
2
1
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.