Super Weihnachtsmarkt der Schützengesellschaft aus Höver

  Sehnde: Schützengesellschaft Höver | Alle Wohlgesonnenen hatten wohl ausreichend die Daumen gedrückt und trafen sich am Morgen den 26.November bei blauen Himmel, aber immerhin trockener Witterung eine emsige Truppe, um bis zum Beginn des Weihnachtsmarktes den Außenbereich um unser Schützenheim in eine weihnachtliche Flaniermeile zu verwandeln.

Um genau 14.30 Uhr war es dann soweit: Wolfgang Großmann, unser 1. Vorsitzender, griff zum Mikrofon und begrüßte alle erwartungsvollen Gäste und natürlich die Standbeschicker. Der 4. Höveraner Weihnachtsmarkt war eröffnet!

Es ging natürlich am Imbissstand gleich so richtig los, Bratwurst und Pommes dufteten bereits verführerisch und lockten zur ersten Stärkung. Ganz zu schweigen vom Wuchti`s Smoker. Mit dieser „Grundlage“ konnte dann auch am nächsten Stand der eine oder andere Glühwein oder Kakao in Angriff genommen werden.

Wer es nicht deftig mochte, war an unserer Hütte mit den Weihnachtsleckereien bestens aufgehoben. Verströmten die in der Pfanne brutzelnden Kartoffelpuffer oder die frischen Schmalzkuchen einen betörenden Duft. Wer hier ohne Einkehr vorbei kam, zeigte wirklich große Willensstärke, was aber eher seltener der Fall war.

Gibt es eigentlich etwas Schöneres, als nach einem ersten Bummel an den Ständen vorbei, ganz in Ruhe gemeinsam mit den Lieben einen schönen Glühwein oder Puntsch zu verköstigen? Bei diesem herrlichen Wetter?

Aus den Lautsprechern erschall Weihnachtsmusik, die dann und wann unterbrochen wurde, um Weihnachtsmärchen zu übertragen, die unsere Schützenschwester Erika Meßmann in einem schönen großen roten Ohrensessel sitzend vorlas.

Gleichzeitig begann „Kaffee & Co.“ im Schützenheim, da natürlich auch an diesem Tag unsere beliebte „Cafeteria“ nicht fehlen durfte. Es dauerte gar nicht lange und alle Tische waren besetzt. Es herrschte ein unglaublicher Ansturm und über zwei Stunden lang gaben sich unsere Besucher förmlich die Klinke in die Hand.

Und dann war er plötzlich da! Ganz unbemerkt von den Kaffeegästen hatte sich der Weihnachtsmann hereingeschlichen und rief mit tiefem „Hohoho“ die Kinder zu sich. In seinem großen Sack hielt er kleine Überraschungen bereit und die Kids griffen nur zu gern hinein.

Die Kälte war ja nicht mehr ganz so arg, aber die angebotenen bunten Körnerkissen, selbstgestrickten Mützen, Schals und Socken machten Lust auf den nächsten Kälteeinbruch und waren zudem auch als nettes Weihnachtsgeschenk geeignet. Ebenso konnte man sich gar nicht satt sehen an den ausgesprochen geschmackvoll gestalteten Patchworkarbeiten, Decken, Topflappen, Taschen und kleinen, für viele Dinge zu gebrauchenden Behältnissen. Ein Stand mit wunderschönen handgearbeiteten Puppen, Stofftieren, Kuschelkissen für die Kleinsten und anderen handwerklich sehr aufwändigen Dingen lud zum Stöbern ein.

Auch an dieser Stelle sei zu erwähnen das die Kinder und Jugendliche von unseren Flüchtlingen einen Stand aufgebaut hatten, herzlichen Dank dafür.

Die einsetzende Dämmerung und die mit Lichterketten geschmückten Stände verliehen unserem Weihnachtsmarkt mit fortschreitender Zeit eine ganz besonders festliche Stimmung. Nachdem sich der Tag dann dem Ende neigte und die Stände mit Deko und Selbstgebasteltem abgebaut wurden, war allerdings noch lange nicht Schluss. Neben dem Getränkestand mit Glühwein, Bier oder Antialkoholischem, wurde auch der Imbisstand noch lange in den Abend hinein belagert.

Es ist in unseren Augen ein wirklich super Weihnachtsmarkt gewesen und man konnte anhand der Resonanz und Aussagen der Gäste an ganz klares "Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr" heraushören.

Allen Helfern und Beteiligten eine herzliches Dankeschön, ohne euch wird es solch ein Weihnachtsmarkt nicht geben können...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.