Mänergesangverein Rethmar on Tour

Erster Zielpunkt des Tages gemeinsames Frühstück
Männergesangverein Rethmar on Tour

Wieder einmal war das Reiseziel festgelegt und die Sänger mit Ihren Frauen packten wieder einmal die Koffer. Nachdem der Bus mit Gepäck und den nötigen Getränken beladen war, ging die Fahrt Richtung Norden los. Das erste Etappenziel lag in Reinbek / Hamburg, wo wir zu einem vorzüglichen Frühstück erwartet wurden. Nach der ersten Stärkung ging die Fahrt weiter nach Rostock, hier wurden hier zur Stadtrundfahrt erwartet. Am Ende der Rundfahrt ging es direkt zum Hafen, wo wir das Schiff nach Warnemünde bestiegen.
Nach einer informationsreichen Fahrt nach Warnemünde, hatte jeder Teilnehmer freie Zeit Warnemünde zu erkunden. Am späten Nachmittag brachen wir dann zu unseren letzten Ziel des Tages auf. Das Ostseehotel Wustrow an der schmalsten Stelle des Fischlandes war drei unsere Herberge. Zum Abschluss des Tages unternahmen noch einige Teilnehmer bei strahlenden Sonnenschein einen Spaziergang am Strand der Ostsee.
Bei bestem Wetter ging am Samstag die Fahrt nach Prerow, wo wir die bereitstehenden Kutschen bestiegen, um eine Fahrt durch das Naturschutzgebiet " Darßer Ort" zu machen.
Am Wendepunkt, dem Darßer Leuchtturm, nutzen einige die Gelegenheit den Leudchtturm zu besteigen und die herrliche Fernsicht zu genießen, andere machten eine kurze Wanderung zum Strand. Der Sonnenschein lockte zwar zum Baden, aber nachdem einige die Wassertemperatur geprüft hatten, wurde die Hose anbehalten. Die Rückfahrt mit den Kutschen wurde zu einer rustikalen Vesper genutzt. Das nächste Ziel des Tages war das Ozeaneum in Stralsund. Nach einer kurzen Schwerpunktführung, konnte Jeder das Aquarium weiter erkunden oder in die Altstadt von Strahlsund gehen. Zur Abfahrt trafen wir uns am Heck der ersten Gorch Fock, die Hafen von Stralsund liegt. Zurück im Hotel erwartete uns zum Fischländer Seemannsabend ein vorzügliches Buffet. Zum Gelingen des Abends erklangen die Lieder der Region. Die "Boddenspökers" ließen ihre Stimmen erklingen und wir ließen uns nicht lange bitten, und stimmten stimmgewaltig mit ein.
Sonntag, wieder einmal ist die Zeit schell vergangen, die Koffer wurden wieder verstaut und es ging in Richtung Heimat. Aber ehe es endgültig auf die Autobahn ging, wurde noch das Bernstein-Museum in Ribnitz-Damgarten besucht. Der vorletzte Zielpunkt war Kühlungsborn. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Zeit genutzt, um einen Spaziergang durch den Ort oder an der Promenade lang zum Hafen zu machen.
Aber alles Schöne geht einmal zu Ende, der Bus nahm nun Kurs auf die Heimat.
Wieder einmal sind die drei Tage schnell vergangen und es braucht bestimmt einige Tage um das gesehene zu verarbeiten. Im Bus wurde schon nach der Fahrt 2016 gefragt, aber noch haben wir kein Ziel. Nach 32 Fahrten in Deutschland werden die interessanten Ziele langsam weniger, aber schauen wir einmal, was das Jahr bringt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.