Iltens erster lebendiger Adventskalender

Wann? 01.12.2015 18:30 Uhr bis 24.12.2015 00:00 Uhr

Wo? Kirche, Kirchstraße, 31319 Ilten DE
v.l. Christiane Weyer, Silva Becher-Kienle, Heige Kienle, Annette Bartels
Ilten: Kirche | Für vier Frauen aus Ilten wird die Advents- und Weihnachtszeit 2015 nicht erst am kommenden Sonntag beginnen, sondern sie hat bereits im Januar angefangen. Seither nämlich planen und organisieren sie den ersten „Lebendigen Adventskalender“ in ihrem Wohnort.
„Wir hatten buchstäblich zwölf Monate Weihnachtsstimmung am Stück“, scherzen Annette Bartels, Silva Becher-Kienle, Heige Kienle und Christiane Weyer. Die Frauen setzten eine Idee um, die in ihren Köpfen schon seit längerer Zeit herangereift war. „Wir wollten für unser Dorf in der Adventszeit eine Veranstaltung anbieten, die die Menschen zusammen bringt, sie einmal am Tag aus ihrem gewohnten Ablauf holt und ihnen die Chance gibt, gemeinsam mit anderen durchzuatmen und sich in 24 Stationen auf das Weihnachtsfest einzustimmen“, berichtet Heige Kienle. Schnell waren zwei Vereine gefunden, die sich bereit zeigten, die Veranstaltung mit zu tragen: Zum einen Netzwerk Mensch-Tier e.V., in dem Kienle erste Vorsitzende ist und zum anderen Unser Dorf Ilten e.V., bei dem Annette Bartels im Vorstand mitwirkt. „Wir waren uns alle einig, dass bei einer solchen Veranstaltung die Kirchengemeinde an erster Stelle stehen muss“, greift Silva Becher-Kienle den Faden auf. Als die vier Frauen Pastor Johann Christophers und Diakonin Birgit Hornig von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Ilten von ihren Plänen erzählten, waren diese sofort für die Idee zu gewinnen. „Wir haben gleich drei der Türchen des Adventskalenders für uns reserviert“, meint der Pastor augenzwinkernd. Für die übrigen 21 Tage suchte das Team der Organisatorinnen nun in ganz Ilten Menschen, die bereit sind, an einem Adventsabend Gäste zu empfangen und diese 20 Minuten oder länger zu unterhalten. „Bereits im Oktober hatten wir alle Türchen vergeben“, freut sich Christiane Weyer, die überrascht war, wie begeistert der Plan vom Lebendigen Adventskalender aufgenommen wurde.
Und das Programm verspricht spannend und unterhaltsam zu werden: Da gibt es zum Beispiel eine Deutsch-Türkische Familie, die unter dem Titel „Türkischer Honig auf Schwarzbrot“ den Dialog zwischen Christen und Muslimen thematisiert. Beim Öffnen anderer Türchen sind Sagen aus dem Großen Freien oder Kartoffelgeschichten zu hören. Auch Kinder kommen nicht zu kurz – für sie dürften das gemeinsame Weihnachtslieder Singen oder die „Weihnachtsbäckerei“ sehr reizvoll sein. Und weil ein Tierschutzverein beim Lebendigen Adventskalender mitmischt, sind natürlich auch Vierbeiner mit von der Partie – etwa beim „Wilden Winter“, wo ein Tierfotograf Einblicke ins Familienleben von Afrikas Großkatzen und anderer Wildtiere gewährt oder bei den „Wolligen Weihnachten“, bei denen sich kein Türchen, sondern ein Gatter auf eine Schafweide im Ort öffnet.
„Wir sehen den Lebendigen Adventskalender als Möglichkeit, dass sich unterschiedliche Menschen aus Ilten begegnen und miteinander ins Gespräch kommen“, so die Organisatorinnen. Nach dem gemeinsamen Singen des Begrüßungsliedes und dem Programmteil sorgen viele Gastgeber noch für das leibliche Wohl der versammelten Adventsgemeinde und hier ist auch die Gelegenheit für das Kennenlernen neuer Leute und zu anregenden Unterhaltungen. Da Annette Bartels, Silva Becher-Kienle, Heige Kienle und Christiane Weyer allesamt in der Flüchtlingshilfe im Dorf aktiv sind, werden natürlich auch die Asylsuchenden, die in Ilten untergebracht sind, zu der Veranstaltung eingeladen.
Iltens erster Lebendiger Adventskalender öffnet Türchen Nr. 1 am Dienstag, dem ersten Dezember, um 18:30 Uhr. Es führt die Besucher in die schöne Barockkirche des Ortes, wo Pastor Johann Christophers eine kurze Ansprache hält und die Organisatorinnen mit allen Gästen das Begrüßungslied anstimmen. Als musikalisches „Adventskalender-Geschenk“ wird ein sechsköpfiges Frauen-Ensemble aus dem Kirchenkreis Burgdorf eine Motette und einen Choral zu Gehör bringen.
Der Übersichtsplan zum Lebendigen Adventskalender wird in den nächsten Tagen auf der Homepage des Kirchenkreises Burgdorf veröffentlicht:
http://www.kirchenkreis-burgdorf.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.