Erstes Herbstkonzert des Kammerorchesters Lehrte mit neuem Dirigenten

Es fand am Sonntag, dem 08. 11. , um 17.00 Uhr, in der Matthäuskirche in Lehrte statt. Aus sieben Bewerbern wurde der 20-jährige Burgdorfer Philip Hildebrand
zum neuen Dirigenten des Kammerorchesters ausgewählt. Auf dem Programm
standen Christoph Willibald Glucks Ouvertüre zur Oper "Iphigenie in Aulis" (1774),
Franz Schuberts "Tragische Sinfonie" (1816) und Camille Saint- Saens Konzert
für Violoncello und Orchester Nr. 1 (1872). Hier trat als Solistin am Cello Victoria
Constien auf, auch erst 20 Jahre alt. Sie ist mehrfache erste Bundespreisträgerin des Wettbewerbs "Jugend musiziert" und seit 2012 Vollstudentin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Da war es schon ein Genuß,
ihrem Cellospiel zuzuhören.
Philip Hildebrand studiert auch an der HMTM Hannover. Er spielt Klavier und Geige. Er leitet das Kammerorchester seit Mai 2015.
Der Eintritt zum Konzert war frei- es wurde um eine Spende gebeten.
Ein schönes Konzert in einer schönen Kirche an einem Sonntag - einfach schön !!!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.