Erster Lebendiger Adventskalender in Ilten ist der Renner

Zwischenbilanz an Tag 17

„Jetzt weiß ich, was in Ilten schon immer gefehlt hat, endlich fühle ich mich in Ilten angekommen!“ so würdigte einer der 24 Veranstalter die Initiative, jeden Tag an einem anderen Ort in Ilten sein Heim für die Besucher des lebendigen Adventskalenders zu öffnen. Wer nämlich gedacht hatte, dass sich vielleicht mal 20 oder 30 Gäste zum jeweiligen Türchen begeben würden, um dort nach dem gemeinsam gesungenen Kanon „Seht, die gute Zeit ist nah“ eine Weihnachtsgeschichte zu hören, ein paar Worte mit den Gastgebern zu wechseln, vielleicht ein Heißgetränk zu sich zu nehmen und dann wieder nach Hause zu gehen, der wurde bereits zu Beginn der Aktion ganz schnell eines Besseren belehrt! Der Lebendige Adventskalender entwickelt sich zur dezemberlichen Begegnungsstätte, die anscheinend viele Menschen im Dorf schon lange vermisst haben, manches Mal finden sich weit mehr als 100 Besucher ein! Und nicht wenige Menschen machen sich regelmäßig fast jeden Tag auf den Weg zu den jeweiligen Gastgebern, die sich mit Freude und viel Phantasie große Mühe geben, ihre Gärten, Höfe und Garagen weihnachtlich zu schmücken und hell zu erleuchten. Es wird gesungen, gelesen, vorgetragen FÜR die Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben. Es werden Kekse gebacken, Schmalzbrote geschmiert, Bratwürste gebraten, Tee gekocht, Glühwein, Kakao oder Punsch angeboten, um in gemütlicher Atmosphäre MIT den Menschen ins Gespräch zu kommen. Das gelingt vortrefflich bei allen Gastgebern! Unser Dorf wächst zusammen, viele kennen sich vom Sehen, lernen sich nun persönlich kennen, reden miteinander und freuen sich, wenn es zum Abschied heißt: „Bis morgen!“ So langsam kommt schon die Frage auf, wie man denn bloß die Abende im Januar verbringen soll, es wird wohl etwas fehlen! Die ersten fleißigen Begeisterten reservieren übrigens schon ‚ihr‘ Türchen für 2016! Die gute Nachricht ist also: Es geht wohl weiter mit dem zweiten Lebendigen Adventskalender im nächsten Jahr! Eine Besonderheit dieses Lebendigen Adventskalenders muss noch unbedingt Erwähnung finden: Eine Person war und ist wirklich an jedem einzelnen Türchen anwesend, macht stimmungsvolle Fotos der Abende und schreibt von jedem Tag wunderbare Berichte, die es sich immer wieder aufs Neue zu lesen lohnt. Unser aller Dank geht an Heige Kienle, die Stunde um Stunde investiert, um die Berichte und Fotos zu erstellen und Tag für Tag zeitnah zu verschicken. Dank auch an Birgit Hornig, die die Beiträge dann umgehend auf die Webseite des Kirchenkreises Burgdorf einstellt, damit ein jeder die Erinnerung an die schönen Adventskalendertürchen wieder aufleben lassen kann.
Nachzulesen auf: http://www.kirchenkreis-burgdorf.de/lebendiger-adv...
Kommentare zu den Veranstaltungen sind ausdrücklich erwünscht!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.