Die zweite Bilderserie in 2016: Das Schneeglöckchen ( Galanthus nivalis) Amaryllisgewächs

24.02.2016
Ich habe ein Schneeglöckchenbüschel beim Aufwachsen fotografisch begleitet.
Anfang Januar guckten die ersten der grasartigen blaugrünen Blätter aus der Erde.
Es zeigten sich bald die ersten weißen Blütenblätter der mehrjährigen Zwiebelpflanze. Die Blätter schoben sich immer weiter empor, und bald zeigten sich die nickenden Blüten. Die Blüte hat 3 äußere Blütenblätter und 3 halb solange Blütenblätter, vor der Spitze grün gezeichnet. Die Pflanze ist giftig, seit einigen Jahren wird ein isolierter Inhaltsstoff
zur Behandlung der Alzheimerschen Krankheit eingesetzt.
Da es zur Zeit so kühl ist, blühen sie immer noch. Nach der Blüte entwickeln sich
kleine Samenknöllchen, die für eine fleißige Vermehrung sorgen. Sie vermehrt
sich aber auch durch Brutzwiebeln. Nach der Blüte ziehen auch die Blätter wieder
ein.
3
2
2
2
2
2
2
2
2
2
3
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.