Sehndes "Unendliche Geschichte" ist abgeschlossen.....

...von Sehnder Seite gesehen!

....Was lange währt,wird endlich gut!!


Radfahrer hatten bisher zwischen Sehnde und Bolzum ein Problem: Am Bahnübergang an der Landesstraße wurde der Radweg abrupt unterbrochen.
Es gab dort keinen eigenen Übergang für die Radler.
Wer aus Richtung Sehnde kam, musste auf dem Radweg, der links von der Autostraße verläuft, absteigen, die Landesstraße überqueren und auf der anderen (rechten) Seite über die Schienen fahren, dann drüben nochmals über die Straße gehen um wieder auf den Radweg zu gelangen.
Das machten aber wenige!!
Die meisten fuhren einfach weiter, und zwar einige Meter auf der linken Seite der Landesstraße !!
Beide Situationen waren durchaus gefährlich, auch wenn an der Stelle für Autofahrer Tempo 30 galt!

. Kommunalpolitiker und Stadt pochen schon seit Langem auf den Bau eines Radfahrerüberwegs mit Extra-Schranke.

Sie tun das seit dem Jahr 2005.


Jetzt im August 2014 ist diese „Unendliche Geschichte“ beendet!!

Wir Radler sagen Danke!!

P.S. die Schienen liegen sogar waagerecht!!..........:-))),
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.08.2014 | 18:08  
2.909
Arnim Wegner aus Langenhagen | 04.08.2014 | 21:33  
15.397
Hans gg. aus Sehnde | 06.08.2014 | 08:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.