Großes Interesse am Schützenverein Gümmer!

Sportwart Joachim Woiski zeigt Majka Bolt wo hin der Pfeil fliegen soll.
Seelze: Schützenverein Gümmer |

Am Samstag den 15. November öffnete der Schützenverein Gümmer ab 14 Uhr für 4 Stunden sein Schützenhaus an der Osnabrücker Landstrasse 1f. Ca. 40 Besucher aus Gümmer und der nähren Umgebung fanden am Nachmittag den Weg in die Schiesssportanlage. Gegen 15 Uhr gab es eine Schiessdemonstration. Gezeigt wurde das Schiessen mit dem Luftgewehr und der Luftpistole auf dem 10m Stand. Im Anschluss daran hatten die Gäste die Möglichkeit diese Sportgräte selbst auszuprobieren. Grosses Interesse zeigten die Teilnehmer an dem Schießen mit Lichtpunktgewehr, das schon für Jugendliche unter 12 Jahren zur Verfügung steht.
Einen hohen Respekt zollten die Gäste dem erblindeten Schützen Reiner Barckmann, der mit seinem Spezialgewehr, das nur akustisch über Kopfhörer funktioniert, sein Ziel findet. Der Andrang für das Bogenschiessen war so groß, dass nicht alle dieses Sportgerät ausprobieren konnten, da ab 16.30 Uhr die Lichtverhältnisse es nicht mehr zu ließen, obwohl zwei Bögen für rechts und ein Bogen für Linkshänder zur Verfügung standen. Auch für die Musikinstrumente des Spielmannszuges wurde bei vielen das Interesse geweckt.
Alles in Allem war es für den Schützenverein Gümmer ein gelungener Tag und der nächste Tag der offenen Tür soll im Sommer 2015 stattfinden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.