Durch viele Ausfälle reichte es gegen den Heesseler SV für die Velber C-Mädchen nur zu einem 2:2

6 Spielerinnen konnten einfach nicht adäquat ersetzt werden. Dies war gleich nach dem Anstoß zu erkennen, als die Nummer 14 von Heessel allein auf unsere Torhüterin zu lief und den Ball zum 0:1 ins Tor schoss. In der nächsten Zeit lief es zwar etwas besser und man kam selbst zu einigen Chancen. Doch in der 26. Minuten war es erneut die Nummer 14 von Heessel die zum 0:2 erhöhte. Velber erhöhte jetzt den Druck auf das gegnerische Tor, da man definitiv nicht verlieren wollte. In der 29. Minute war es dann soweit. Nach eine guten Kombination überwand Erona die gegnerische Torhüterin und verkürzte auf 1:2. Die Velberanerinnen spielten weiter nach vorn und Lena konnte in der 33. Minute nur durch ein Foul im Strafraum der Gäste gebremst werden. Den darauf folgenden Strafstoß verwandelte Erona zum 2:2. Mit dem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause ging es auf gleich Niveau weiter und Velber war auch bis Spielende etwas besser als die Gäste aus Heessel. Lena schoss zwar noch ein Tor für Velber nach einem Schiedsrichterball. Da das Trainerteam aus Heessel die Situation nicht ganz fair angesehen hat, hat der Trainer aus Velber den Schiedsrichter davon überzeugt, den Schiedsrichterball erneut ausführen und das Tor nicht zu werten – der Schiedsrichter kam dem auch nach. Bis zum Spielende blieb es auch beim 2:2. Ihren ersten Einsatz für Velber hatte an diesem Tag Laura, die erst vor 3 Wochen mit dem Fußballspielen angefangen hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.