Actionreicher Boys-Day 2016 beim Karate-Club Seelze e.V.

Am Samstag, 21.05.2016, kamen 17 Karate-Jungs zwischen 6 und 11 Jahren zur Sporthalle des Georg-Büchner-Gymnasiums in Letter um gemeinsam mit den Trainern Simon Rose und Kai Dostal den traditionellen "Jungstag" zu bestreiten. Dieser bildet das Gegengewicht zum - ebenfalls jährlich stattfindenden - Girls-Day des Seelzer Karatevereins.
Zu Beginn wurde das Dojo (Sporthalle in der die Karateka trainieren) erst einmal mit Wischlappen nach Karate-Kid Manier auf Hochglanz gebracht.
Es folgten zwei Stunden Spiele und Wettkämpfe, immer mit dem Bezug zum Karatesport.
Aufmerksamkeit, Reaktion und Schnelligkeit bei Fang- und Ballspielen, Konzentration im Kranichstand sowie Teamwork bei der selbst ausgedachten Kata und, nicht zu vergessen, eine gehörige Portion Spaß ließen die zwei Stunden allerdings viel zu schnell vergehen.
Die Trainer wurden von den drei kleinen Robotern, Robi I, II und III unterstützt. Diese fuhren während der ganzen Zeit kreuz und quer durch die Sporthallle und durften weder berührt noch beworfen werden, hier wurde Konzentration bei jedem Schritt gefordert (alle Roboter haben die Aktion unversehrt überstanden).

Zum Ende wurde in gemütlicher Runde etwas getrunken und gegessen. Simon Rose erzählte zum Abschluss die Geschichte von Fritz Nöpel (10. Dan, Begründer des Goju-Ryu in Deutschland) und wie dieser unsere Karate-Stilrichtung nach Deutschland brachte. Die Jungs hörten gebannt zu und hatten viele Fragen, die selbstverständlich beantwortet wurden.
Weil auch die Trainer in alle Aktionen und Spiele eingebunden waren, stellte sich auch bei diesen am Ende der Veranstaltung eine gewisse Müdigkeit ein. Auch im nächsten Jahr wird diese gelungene Veranstaltung wieder stattfinden.

Kai Dostal
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.