Offener Brief an den Rat der Stadt Seelze

Seelze/Letter: Altes Rathaus | Derzeit wird über das Sparpaket zur Erlangung der Stabilisierungshilfe beraten.
Hierbei sind 41.000 € für die Aufgabe des Betriebes des Alten Rathauses Letter Ende 2016 vorgesehen.
Mehr nicht.
Es gibt einen gültigen Ratsbeschluß zum Verkauf des Alten Rathauses mit der Auflage, das Rathaus zu erhalten, der bislang nicht umgesetzt wurde.
Er trägt der Bedeutung des zentralen Platzes und der Bedeutung des Rathauses für Letter Rechnung.
Es gibt keine Notwendigkeit, diesen Beschluß zum jetzigen Zeitpunkt zu revidieren.

Ich bitte Sie, zum jetzigen Zeitpunkt keinen neuen Beschluß zum Verkauf des Alten Rathauses zu fassen, da er für das Sparpaket irrelevant ist.
Es läßt sich in weniger angespannter Atmosphäre auch besser darüber diskutieren, was zum Wohle Letters und der Stadtkasse machbar ist.
Stattdessen bitte ich Sie, im neuen Jahr ernsthaft nach einem Käufer zu suchen, der die Auflagen erfüllt, und falls es nicht gelingt, zumindest die Grünfläche vor dem Rathaus in städtischen Besitz zu behalten, mit der Option, sie unabhängig von Abstandsregelungen ggfs. mit einem Pavillion bebauen zu können.

Eine Letteranerin sagte, daß der Verkauf des Alten Rathauses sie an Timm Thaler und das verkaufte Lachen erinnert. Nur - Letter hat keine Chance sein Lachen zurückzubekommen, wenn das Rathaus erst einmal bedingungslos verkauft ist. Lassen Sie Letter wenigstens ein Lächeln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.268
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.12.2015 | 17:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.