Tonefish bei 12xk

Seelze: St.Barbara-Kirche | Schöne Geschichten erzählen ihre Lieder. Bei diesem Konzert hatte Tonefish ganz viele Instrumente dabei und jede Verstärkung zu Hause gelassen. Wie viele Pipes wohl während des Konzertes erklangen? Und die Pipe ermittelt sofort das Gefühl, mitten irgendwo in Irland zu sein. Aber nicht nur Lieder aus Irland hatten sie im Gepäck. Einer sehr erfolgreichen Band aus Neufundland hatten sie das Recht abgerungen, ein von ihnen gehörtes Lied zu spielen. Tonefish macht aber auch aus, dass sie aus einer Idee ein Lied machen. Und ihre Gigs erzählen Geschichten. Da ist der Bill, der rund um die Uhr Schnitzel isst, bis ihn seine Gesundheit zwingt, auch einmal ein Salatblatt – wenigstens zum Abendschnitzel zu essen. Sie haben aber auch Shakespeare im Programm oder auch das Lied von Tim Filigran. Das gehörte aber schon zu den drei Zugaben, die sich die vielen Besucher erklatschten.
In Erinnerung von diesem Abend bleibt ganz sicher die klare, „irische“ Stimme von Michaela Jeretzky, bleibt auch die Vielseitigkeit von Stefan Gliwitzki an Gitarre und Busuki und das gefühlvolle Spiel an den Percussions von Jochen Siepmann, der sehr zurückgenommen mit Rücksicht auf das Arrangement ohne Verstärkung auf das ausgelassene Spiel verzichtete. Überzeugt hat alle Besucher auch Bianca Kaup – an unzähligen Pipes und an einem Akkordeon, dessen Spiel vielfach an einen Dudelsack erinnerte.
Jedenfalls war von vielen Besuchern beim Verlassen der Kirche zu hören: „Ein toller, musikalischer Abend. Wir kommen wieder.“ Gelegenheit dazu ist in der Reihe 12xk am 12. August 2016. Dann steht der Abend unter dem Titel: Klangzauber aus Hawaii
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.