Sie schlagen auf alles ein!

Draufhauen oder sanft berühren…….!
…. Das haben sie beides in den Händen und das noch synchron bis zum Bruchteil einer Sekunde!
Es war ein Wiedersehen, denn die Elbtonal Percussion haben schon einmal ihr gesamtes Arsenal an Geräuschmachern in der St. Martin-Kirche in Seelze ausgepackt und alle Besucher mit den eigentümlichsten Geräuschen verblüfft.
Schon allein ihr Marimba-Spiel ist nicht nur hörenswert. Die Hand- und Fingertechnik ist frappierend. Man kann teilweise nur noch einen Schein erkennen. Erstaunlich ist auch die Feinfühligkeit, Töne zu entwickeln. Das kann eben noch so laut auf einer Pauke gewesen sein, dass man glaubt, die Ohren fallen ab und trotzdem Gefallen daran findet. Und jetzt gerade ist es so zart, dass man Angst hat, einen Ton zu verpassen, weil irgendwo eine Kamera klick macht.
Die Musik macht ebenso fernöstliche Anleihen wie sie auf klassische Musik zurückgreift.
Die Besucher aller Generationen jedenfalls forderten so lange Zugaben, bis die vier Musiker ausgestattet mit Müll(?)tonnen ein abschließendes Beispiel für eine Mischung aus Harmonie, Sport, Spaß und klasse Percussions-Musik boten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.