Lumpenpuppen und die Leidenschaft für Käthe Kruse

Seelze OT Letter: Heimatmuseum Seelze | Gertrud Müllmann hatte einen Wunsch: Eine Käthe Kruse-Puppe. vor mehr als 30 Jahren bekam sie von ihrem Mann diese Puppe zum Geburtstag. Daraus ist eine Sammlung von mehr als 600 Puppen geworden. (Zusammen mit ihrem Mann Johannes betreibt Gertrud Müllmann ein sehenswertes, privates Spielzeugmuseum in Garbsen)

Die in Seelze jetzt ausgestellten Puppen erzählen die Geschichte der Puppen vom Beginn als Holzstück, das nach Jahren Gelenke bekam, über die Käthe Kruse Puppe bis hin zur Barbie....

Die Puppen waren nicht zum Spielen. Sie durften maximal an besonderen Festtagen angefasst werden. Bei bekannten Unternehmen trugen die Puppenköpfe eime Markierung, wie man es auch von Porzellan oder Silber kennt.

Zum Spielen entstanden die Lumpenpuppen. So eine Puppe führte Johannes Müllmann bei der Eröffnung der vielseitigen Ausstellung, die man mit einem Besuch nicht erfassen kann, im Heimatmuseum in Seelze vor.

Die kleinste der Puppen misst wenige cm - die Größte erreicht wohl einen Meter. Viele von Ihnen sind auch in eine passende Umgebung gesetzt worden. Man muss es einfach erleben!
2
1
1
2
1 1
1 1
1
1
1 1
1
2
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1 1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
27.792
Gundu la aus Mannheim | 22.02.2015 | 10:17  
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 22.02.2015 | 11:53  
11.084
Evelyn Werner aus Seelze | 22.02.2015 | 16:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.