Kein oberflächlicher Boulevard – Blütenträume

Seelze: Neues Forum Schulzentrum Seelze | Die Kleine Bühne Seelze spielt Blütenträume von Lutz Hübner – leider nach der gelungenen, ausverkauften Premiere nur noch vier Mal!

Andreas Trapp ist mit seinen Amateur-Schauspielern eine sehr sehenswerte Inszenierung gelungen. Die Rollen scheinen den Personen auf den Laib gebunden. Da ist Jan – der Mann mit misslungener Vergangenheit und ohne Erfahrung als Seminarleiter einen Flirtkurs der Volkshochschule durchführen will. Uwe Geyer überzeugt in dieser Rolle.
Britta – die Bibliothekarin, der Menschen besonders Männer nicht zu „nahe auf die Pelle rücken sollen“, die nichts von sich erzählt und alles boykottiert – wird durch Monika Paul dargestellt.
Er will nicht erzählen, dass er zu den Rotariern gehört und Vorsitzender der Mörike-Gesellschaft gehört. Friedrich ist der Mann mit der Fliege und Jürgen Diekmann scheint damit geboren worden zu sein.
Eigentlich ist sie mit dem Leben zufrieden, obwohl ihre Familie sie ausnutzt, und Gila kann sich nicht vorstellen, mit einem wildfremden Mann am Frühstückstisch zu sitzen. Trotzdem besucht sie den Flirt-Kurs. Petra Beuchel-Trapp zeigt Lebensfreude ebenso wie Verzweiflung.
Ulf ist der Schreiner, der gern Vorträge hält und sehr unsicher ist, wie man sich einer Frau nähern soll, wird von Volker Meyer nicht nur als Holzfachmann dargestellt.
Sogar mundartliche Eigenarten und nicht nur der Autospezialist ist Heinz, gespielt von Dieter Schmiedel. Heinz ist dabei eine Frau zu suchen, obwohl „ich gehe zu Nutten – seit Jahren, aber das kann doch nur ein Ersatz sein – für was?“ Köstlich!
Frieda, die Witwe, die ihren dementen Ehemann und Professor erlitten hat, ist stolz als erste, eigene Entscheidung eine Anmeldung zum Volkshochschul-Kurs gemacht zu haben. In dieser Rolle zeigt Sabine Stiller viele Fassetten von der bissig, traurigen Witwe, der angetrunkenen Verzweifelten bis zur unnahbaren Lady.
Gudrun Isenbeck spielt die Ausnahmeperson. Sie ist als Gila zwanzig Jahre jünger als die anderen Kursteilnehmer und stellt die beruflich erfolgreiche Frau vor, der nur ein Privatleben fehlt.
Die ganze Theatergruppe spielt dieses Stück überzeugend und sie spielt ein Boulevard – Stück, das natürlich schmunzeln lässt, aber es hat auch Tiefe – nicht nur in den Lebensgeschichten der dargestellten Personen. Ein wertvoller Theater-Abend, der das Publikum lächelnd nachdenklich nach Hause entlässt.
Weitere Vorstellungen?www.kleine-buehne-seelze.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
5.010
Andreas Schulze aus Seelze | 18.01.2015 | 22:30  
189
Uwe Geyer aus Seelze | 18.01.2015 | 22:39  
189
Uwe Geyer aus Seelze | 21.01.2015 | 13:44  
5.010
Andreas Schulze aus Seelze | 21.01.2015 | 17:00  
5.010
Andreas Schulze aus Seelze | 21.01.2015 | 17:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.