Jbo-YoungStars heizen Publikum bei Jahreskonzert ein

  Seelze: Neues Forum Schulzentrum Seelze | (fm) Die Jahreskonzerte der Jbo-YoungStars sind mittlerweile in Seelze gut bekannt: Jeden Sommer stellt das Jugendorchester des Jugendblasorchester Seelze e.V. (Jbo) seine erarbeiteten Stücke vor. Dort steht zwar die Musik im Vordergrund, doch auch Kostüme oder lustige Deko dürfen nicht fehlen. Darüber hinaus sind die selbstgeschriebenen Moderationen jedes Mal ein Höhepunkt. Nicht nur der bunte Mix der Stücke, sondern auch die Mitglieder machen das Ensemble unter der Leitung von Natalie „Alfi“ Hönemann besonders. Die Jbo-YoungStars sind eine lustige Gruppe, die zusammenhält und zusammen viel Spaß hat – und das merkte man auch wieder am vergangenen Samstag, dem 18. Juli 2015, auf der Bühne des Neuen Forum in Seelze.

Die rund 100 Zuhörer wurden rockig mit „Welcome to the Jungle“ von den Guns N’Roses begrüßt. Gleich danach zeigten die 38 jungen Musiker mit der Titelmelodie zur Erfolgsserie „Game of Thrones“, dass sie auch die leiseren Töne beherrschen. Die Zuhörer freuten sich im weiteren Verlauf über bekannte Auszüge aus Filmen wie „Der König der Löwen“ und „Aladdin“ und wippten bei dem Jazzstandard „A String of Pearls“ mit. Passend zu den heißen Außentemperaturen präsentierten die Jbo-YoungStars mit der Originalkomposition „Fiesta Della Costa“ eine Strandparty. Im Gegensatz dazu sorgten sie mit der Filmmusik zu „Die Eisprinzessin – Völlig unverfroren“ zumindest für eine musikalische Abkühlung – auch wenn bei den Musikern, die sich extra für dieses Stück Mütze, Schal und Handschuhe anzogen, die Temperaturen wohl eher noch stiegen. Ein Highlight im Programm stellte das Stück „The Devil Went Down to Georgia“ dar, das den musikalischen Wettstreit des Teufels mit einem geigespielenden Mädchen erzählt. Hierfür hatten die Jbo-YoungStars extra zwei Gäste eingeladen: Karina Häßlein brillierte mit einem mitreißenden Geigensolo, in dem sie den Teufel sowie das Mädchen gleichermaßen darstellte. Der Sprecher David Badzinski erzählte in den Pausen dazwischen mit einer angenehm tiefen Stimme die Geschichte.

Nach gut zwei Stunden abwechslungsreicher Musik und viel guter Stimmung neigte sich das Konzert dem Ende zu. Bei dem letzten Stück „Into the Storm“ stellten die Jbo-YoungStars musikalisch einen Schneesturm dar – schon wieder ein Ausflug in die kalte Jahreszeit! Man hörte die Schneeflocken tanzen, den Wind brausen und konnte die absolute Ruhe im Auge des Sturms genießen. Unterstützt wurde dieses musikalische Bild von Nebelschwaden, die über die Bühne waberten und Lichteffekten, wie beispielsweise Blitzen. Das Stück endete fulminant, ein beeindruckender Konzertschluss – doch das Publikum ließ die Jbo-YoungStars noch nicht so schnell von der Bühne. Durch lang anhaltenden Beifall und Standing Ovations entlockten die Zuhörer dem Orchester drei Zugaben. Bei „The Impression That I Get“ wurde ausgelassen mitgeklatscht und als die Geigerin und der Sprecher auf die Bühne kamen, um gemeinsam mit den Jbo-YoungStars „The Devil Went Down to Georgia“ erneut zum Besten zu geben, jubelten die Zuhörer. Nach einer mitreißenden Darbietung von „Sing, Sing, Sing“ war dann aber endgültig Schluss. Es war ein weiteres gelungenes Konzert der Jbo-YoungStars, das beim Publikum noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Für das kommende Jahr das Orchester große Pläne, wie der Jbo-Vorsitzende Tom Kruse erzählte, bevor er die Gäste verabschiedete: Die Jbo-YoungStars möchten gerne eine Orchesterreise nach Finnland unternehmen. Die Idee entstand gemeinsam mit einer finnischen Flötistin, die vor zwei Jahren während ihres Au Pair-Aufenthaltes in Deutschland bei den Jbo-YoungStars mitspielte. Nun ist das Orchester auf der Suche nach Unterstützung für dieses Vorhaben – sei es durch Kontakte nach Finnland, gute Ideen oder einen finanziellen Reisebeitrag.

Die nächste Gelegenheit, die Jbo-YoungStars auf der Bühne zu erleben, erhalten Sie aber erst einmal am 17. Oktober 2015 um 18 Uhr im Forum des Georg-Büchner-Gymnasiums in Letter. Unter dem Motto „Einmal alle[s] bitte!“ werden die Jbo-YoungStars gemeinsam mit dem Modern Sound[s] Orchestra ein Konzert geben. 90 Musiker gleichzeitig auf einer Bühne – das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

http://www.jbo-youngstars.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.