Jbo-YoungStars begeistern bei Jahreskonzert

Am Saxofon v.l.n.r.: Laura Kiene, Benedikt Hagel, Birte Mergel
 
Die Jbo-YoungStars 2014
Seelze: Neues Forum Schulzentrum Seelze | Am Samstag, 19. Juli 2014, luden die Jbo-YoungStars zusammen mit den Jbo-Beginners zu ihrem traditionellen Jahreskonzert in das Neue Forum in Seelze ein.

(fm) Bei der Terminfestlegung hatte wohl noch keiner geahnt, dass es sich just bei diesem Tag um einen der bisher heißesten des Jahres handeln würde. Doch es half nichts: Während andere bei 30 Grad im Schatten ins Freibad oder die Eisdiele fuhren, trafen sich die jungen Musiker am Samstagnachmittag, um letzte Vorbereitungen zu treffen und eine Anspielprobe zu machen. Dass sich um die beiden Ensembles des Jugendblasorchesters Seelze (Jbo) bereits ein eigener Fankreis gebildet hat, zeigten die rund 150 Konzertbesucher, die sich - Wetter hin oder her - das Konzert nicht entgehen lassen wollten.

Den Auftakt gaben die Jbo-Beginners. Unter der Leitung von Steffen Hospodarz eröffneten die 17 Musiker das Konzert mit der mal geheimnisvoll, mal fulminant klingenden Originalkomposition Dark Adventure. Es folgte Phil Collins‘ "You‘ll Be In My Heart" aus dem Film Tarzan. Anschließend konnte man in der Preshistoric Suite die Dinosaurier förmlich über die Bühne poltern hören. Mit dem Crocodile Rock beendeten die Jbo-Beginners ihren mitreißenden Auftritt. Doch das Publikum ließ sie natürlich nicht ohne eine Zugabe gehen, sodass noch der fetzige Gospel I Will Follow Him aus dem Film Sister Act durchs Forum schallte, bevor die Gruppe die Bühne an die Jbo-YoungStars übergab.

Diese starteten mit der Titelmelodie zu Miss Marple, der liebenswert-schrulligen Amateurdetektivin. Anschließend ließen die 39 Musiker unter der Leitung von Natalie „Alfi“ Hönemann mit Melodien aus den Harry Potter-Filmen das Zaubererinternat Hogwarts vor dem geistigen Auge der Zuhörer entstehen. Bei der Ballade The Ludlows aus dem Film The Legends of Fall konnte Johannes Holz als Solist am Klavier überzeugen. Mit Micheal Jacksons "Beat It!" entließen die Jbo-YoungStars das Publikum dann in die Pause: Kalte Getränke brachten Erfrischung und Brezel und selbst gemachte Pizzaschnecken stillten den Hunger.

Nach der Pause - es hatten alle Zuhörer den Weg zurück ins Forum gefunden - erklang die Musik zur Zeichentrickserie Inspecteur Gadget. Durch zahlreiche Klangeffekte des Schlagwerks und auch der Blasinstrumente konnte man förmlich hören, wie der weltvergessenen Polizeiinspektor seine Beine und Arme teleskopartig ein- und ausfuhr, seine Polizeisirene aus dem Hut auftauchte und er mit seinen Sprungfedern Verbrecher jagte. Fast noch etwas verrückter wirkte die Darbietung von Powerhouse, der Musik zu der Trickserie Looney Tunes. Hier eilten die Finger der Musiker in wildem Tempo über die Instrumente. Mit der Musik zu How To Train Your Dragon und Alice in Wunderland tauchten die Jbo-YoungStars noch weiter in die Welt der Filme ab und bei der Originalkomposition Virginia bewies das Ensemble den Facettenreichtum der sinfonischen Blasmusik - es konnten die unterschiedlichsten Klangfarben, Stimmungen und Laustärken erlebt werden.

Den Abschluss des Konzert bildete die Filmmusik zu Slumdog Millionaire, doch wie auch schon die Jbo-Beginners ließ das Publikum die Jbo-YoungStars nicht ohne Zugaben von der Bühne. Bei The Impression That I Get und Sing, Sing, Sing heizten die jungen Musiker die ohnehin schon gute Stimmung noch einmal an - trotz Hitze wurde mitgeklatscht und mitgegroovt.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Konzertabend, der wieder einmal den Spaß an der Musik und dem Miteinander in den Vordergrund rückte.

An dieser Stelle möchten wir Sie schon einmal auf das nächste Konzert der Jbo-YoungStars hinweisen: Unter dem Motto „A Night on The Isles“ wird am 29. November 2014 Musik von den und über die Britischen Inseln zu hören sein. Weitere Informationen folgen.

http://www.jbo-youngstars.de

http://www.jbo-beginners.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.