Gelesen: Sommerwind

Gabriela Angelmann hat ein Buch für Föhr-Fans geschrieben. Wer Nieblum, Wyk und andere Orte auf der Insel kennt, ist sofort in diesem Buch zu Hause.

Dabei ist es kein Reisebuch. Es schildert eine Geschichte, die sich aus dem Fund von Briefen auf einem Dachboden ergibt. Und sie entwickelt sich anders, als man landläufig in so einem Buch erwartet. Aber es ist ein gefährliches Buch: Man mag es nicht zur Seite legen, bevor man nicht die menschlichen Verwicklungen der handelnden Personen entschlüsselt hat. Und man möchte zu gern wissen, wer diese Briefe geschrieben hat.

Ein Buch mit Wendungen, mit Romantik und mehr. Ganz sicher der Sommer-Roman dieses Jahres für Föhr-Fans.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.570
Katja Woidtke aus Langenhagen | 19.06.2014 | 07:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.