Der liegende Schneemann und das Geheimnis der Drei Könige bis Ostern

Seelze OT Letter: Heimatmuseum Seelze | Es war voll!
Man stöberte durch die ausgestellten Krippen. Sie sind aber auch mehrere Besuche wert - und noch kann man sie sich jeden Sonntag ansehen.
Viel mehr Menschen hätten die dann folgende Stunde auch nicht auf ihrem Plan haben dürfen: Es waren alle Stühle, auch die Reserve-Reserve-Stühle im Einsatz:
Warum?
Rainer Künnecke verführte in die Welt der Geschichten und es war wieder ein totaler Genuss, ihm zuzuhören!
Alles begann mit "Der Weihnachtsgarten" von Hansjürgen Weidlich. Und gedanklich war man einfach automatisch voll dabei, als der Vater und Basteler der Familie gegen das fließende und springende Wasser in seinem Weihnachtsgarten im Wohnzimmer kampfte.
Mit Geschichten von Otfried Preußler ging es weiter und diese beschäftigten sich auf sehr eigene Art mit den Geschichten der Bibel, die u.a. die Heiligen Drei Könige erlebten. So sollte auch nicht bekannt werden, dass sie mit ihren Kronen unterwegs waren - jedenfalls nicht vor Ostern.
Den Abschluss machte eine köstliche Geschichte dieses Autos von einem großen Schneemann - der dann schon etwas Ähnlichkeit mit einem Budda hatte - es war der liegende Schneemann.
Eine köstliche Stunde mit Rainer Künnecke, der hier nicht zum ersten Mal seine Vorlesekünste zeigte. Zuletzt war er mit Geschichten beim 2. Seelzer Weihnachtsessen zu hören.
Und eigentlich war am Ende dieser Lesung schon klar - nächstes Jahr wollen die Zuhörer ihm hier wieder lauschen.....
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.