Das Modern Sound[s] Orchestra auf dem Schorsenbummel

Am Sonntagmittag, den 13. Juli 2014, trat das Modern Sound[s] Orchestra zum ersten Mal im Rahmen des Schorsenbummels auf dem Kröpcke in Hannover auf.

(an) Kurz vor Beginn, die Musiker saßen bereits, fielen einzelne Regentropfen, sodass der Gig ins Wasser zu fallen drohte. Pünktlich zum ersten Ton war der Regenschauer jedoch vorbei und die Sonne zeigte sich. Hervorgeholte Regenschirme konnten getrost in der Tasche verschwinden.

Für diesen Auftritt hatte Dirigent Henning Klingemann ein abwechslungsreiches Programm mit Stücken aus Pop und Rock, Cha-Cha und Swing ausgewählt. Die rund 100 Zuhörer zeigten sich von Stücken wie Sway, Gloria Estafette, In the Stone, Fluch der Karibik und von Musik der Gruppe Toto sehr angetan. Nicht nur das Orchester konnte glänzen (nein, es sind nicht die Schweißperlen gemeint, die durch den zum Teil starken Sonneneinfall hervortraten), sondern auch einzelne Musiker wussten in solistischen Passagen zu überzeugen und das Publikum honorierte dies mit viel Applaus.

Pünktlich mit dem Schlusston der Zugabe verschwand auch die Sonne wieder und dunkle Wolken zogen auf.

In den folgenden Wochen wird sich das MSO auf seinen nächsten Auftritt am 23. August 2014 beim 20. Burginselfest in Delmenhorst vorbereiten. Das Thema des Programms wird „Helden und Legenden“ sein.

http://www.m-s-o.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 30.07.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.