Brettspielneuheiten bei den Letteraner Brettspielern

Es ist angerichtet! (Foto: Björn Kalies)
 
Unglaublich wer uns alles unterstützt hat! Toll!
 
Was für eine Auswahl!
Endlich war es soweit - die vielen Messe-Neuheiten konnten endlich in aller Ruhe angeguckt und gespielt werden.
Die Gruppe hatte wieder den beliebten

Neuheiten-Spieltag

veranstaltet, der dieses Jahr in sehr großem Maße auch von den Spielverlagen gesponsert wurde.
So haben die Verlage viele ihrer Neuheiten umsonst oder zu sehr günstigen Preisen zur Verfügung gestellt. Zeitgleich wurde auch der Pegasus-Clubtag mit vielen Spielen veranstaltet.
So mussten sich die Helfer 1 1/2 Stunden vorher treffen um die 99 neuen Spiele für die Gruppe zu präsentieren. Dann war es aber soweit und es konnte gespielt werden. Es war schwer, eine Auswahl zu treffen, eigentlich wollte jedes Spiel zumindest angeschaut werden!

Ein Highlight des Tages war dann auch der Besuch des Spielautors Hilko Drude, der seine Neuheit "Mission Impractical" vorgestellt hat. In 2 Runden kam sein Spiel sehr gut an - ein Kreativspiel der besonderen Art. Ein Spieler muss eine ein wenig verrückte Aufgabe erfüllen, dazu hat er noch verrücktere Hilfsmittel zur Verfügung. Die Mitspieler müssen dann erraten welche Aufgabe er sich ausgesucht hat. Guckt auf die Fotos, da wird es dann klarer!

Hilko war dann so lieb und hat die Neuheit des Verlages Drei Hasen in der Abendsonne "Länder toppen!", ein Stichspiel der besonderen Art auch erklärt. Auch dieses Spiel machte der Runde viel Spaß und es wird bestimmt noch oft auf den Tisch kommen.

Sehr gespannt waren aber alle auf die Orleans Erweiterung des Verlages dlp. Mir wurde hinterher berichtet, dass das Spiel damit noch interessanter geworden ist, anders als beim Grundspiel läuft und einen hohen Wiederspielreiz hat. Ich habe bei der Runde "Weltausstellung" mitgespielt. Ein flottes Spiel, schneller Einstieg. Einer der Mitspieler hat es dann gleich in einer weiteren Runde erklärt, das spricht für das Spiel.

Begeistert wurde die 3. Erweiterung für "Die Legenden von Andor" von Kosmos bestaunt. Gerade rechtzeitig zum Spieltag ist sie noch angekommen. Es wurde sich gleich verabredet - in der nächsten Woche wird sich in das Abenteuer gestürzt!
Dafür wurde das Spiel "Word-Slam" getestet, ein Kommunikationsspiel das mit 2 Teams gespielt wird. Die Runde hatte viel Spaß! Auch "Luther - das Spiel" wurde gerne gespielt, die Gruppe hat es sich selbst erarbeitet, fand es auch gut, dass so viele Erklärungen über Luther mit dabei waren. Eine Spielerin meinte, sie wird zu Hause gleich mal ein wenig nachlesen. Spielen bildet! Zu "Targi" gibt es eine Erweiterung, die wurde von Kerstin und Silvio getestet. Beide lieben Targi und haben sich gefreut, dass sie nun die Gelegenheit hatten, die Erweiterung zu testen. Allerdings meinten sie, dass es nicht unbedingt nötig ist, das Grundspiel hat schon so viel Reiz, da ist keine Erweiterung notwendig.

Der Verlag Pegasus hat im Rahmen seines Clubtages etliche Spiele zur Verfügung gestellt, die auch sehr interessiert begutachtet wurden. Ausprobiert wurde "Kingdomino", ein wunderschön gestaltetes Legespiel, dies wird bestimmt noch oft auf den Tisch kommen. Nicht so gut kam das Spiel "Design Town" an. Der Mechanismus ist zwar sehr interessant und anfangs machte es auch richtig Spaß, doch dann zog es sich und am Ende hatte man das Gefühl, dass der Sieger einfach nur Glück hatte, man eigentlich nichts für den Sieg machen konnte. Aber das war das Resümee einer Runde, bestimmt wird es in den nächsten Abenden nochmals getestet. Sehr gut kam das Zweierspiel "Raptor" an, die anderen Spiele werden an den nächsten Spielabenden nochmals zum Einsatz kommen. Zum Lieblingsspiel der Gruppe hat sich neben Terraforming Mars vom Schwerkraft Verlag nun auch "Great Western Trail". gesellt. Nach einer längeren Erklärung spielt es sich sehr flüssig, es gibt viele Möglichkeiten zum Gewinn, der Spielablauf passt perfekt zum Thema!

Auch "Hans im Glück" hat Neuheiten zu unserem Spieltag gespendet. "Carcassonne Amazonas" kam in einer Runde Carcassonne Fans sehr gut an, ich habe bei einer Partie "First Class" mitgespielt. Es erinnert ein wenig an Russion Railroads, ist aber nicht so komplex und der Einstieg gelingt schneller. Dazu dauert es auch nicht so lange - da kann man schnell eine zweite Partie anhängen!

Nun wurde es aber Zeit, ein paar leckere Tränke zu mischen. Vom Heidelberger Spieleverlag gab es unter anderem das Spiel "Potion Explosion", das lockte schon mit dem Material zu einer Partie! Bei der Runde kam das Spiel gut an, es sieht wie ein "Fun-Spiel" aus, hat aber durchaus taktische Elemente.

Zwischendurch war immer wieder Zeit für ein kleines Würfelspiel. Das war zum einen "Qwixx- das Duell", eine sehr gute Zweiervariante von Qwixx aus dem Hause NSV, zum anderen "Noch einmal!" von Schmidt Spiele. Das trägt seinen Namen zu Recht, es wurden schon so viele Partien gespielt, dass wir die Blätter laminiert haben - für ein Gruppenspiel empfiehlt sich das!

Eine Spielrunde hat sich in "Ulm" befunden, ein Spiel des Verlages Huch & Friends. Es dauerte etwas, bis sich die Regel erarbeitet wurde, dann spielte es sich stimmig. Sehr nett war die Auswahl der Aktionen über das Verschieben der Plättchen, allerdings sorgte das dann auch für längere Grübelphasen!

Auch der Asmodee Verlag hat etliche Spiele zu unserem Spieltag beigesteuert.
"Via Nebula" kam bei den Vielspielern sehr gut an, "Hitz Road" wurde sehr interessiert begutachtet und auch hier wurde sich für eine Spielrunde an einem der nächsten Spielabende verabredet.

Marc hatte das Spiel "Ein Fest für Odin"von Feuerland Spiele vorbereitet und es einer Runde vorgestellt, die Reaktionen waren sehr gut! Eine herrliche Materialschlacht und ein hoher Spielreiz - besser geht es doch gar nicht!

Von Amigo wurde das "Icecool" mit sehr viel Freude gespielt, da wird der Mann zum Kind! Ein Schnippspiel mit hohem Spaßfaktor!

Wer von uns "alten Hasen" kennt nicht die Favoriten von Walter Müller? Dieses Spiel wurde nun im Verlag Franjos in neuer Aufmachung unter dem Namen "Donkey Derby" neu herausgebracht. Ein sehr schönes Zockerspiel, das ohne viel Regel auskommt und so mal "so eben" gespielt werden kann. Wir lieben ja schon lange "Mahé, nun kommt ein weiteres Spiel dieser Art in den Schrank und hoffentlich auch oft auf den Tisch!

Oh, noch ein sehr beliebtes Spiel in neuem Gewand! Der Noris Verlag hat "Pecunia non olet" neu heraus gebracht, mit dabei einige neue Module, die das beliebte Spiel noch interessanter machen. Nun muss es nicht mehr zu überhöhten Preisen bei eBay gekauft werden, man kann einfach zu uns kommen!

Auch von Ravensburger kam eine Neuheit, die eine Gruppe sehr interessiert begutachtet hat - eine neue Ausgabe der "Werwölfe - die Vollmondnacht". Am Spieltag passte es nicht, aber an einem der nächsten Spielabende werden bestimmt mal wieder die Werwölfe unterwegs sein!

Vom Piatnik Verlag gab es auch einige Spiele, das Partyspiel "Tic Tac Bumm" wurde schon im Vorfeld ausprobiert, der Runde machte es viel Spaß, ein perfektes Spiel für unsere "Fun-Runde"

Im Keller konnten wir auch noch einen Raum nutzen - perfekt für die Spiele des Schwerkraft Verlages. Eine Runde spielte das Erzählspiel "Oben und Unten", die andere Runde kämpfte sich mit den "Räubern der Nordsee" um Schätze. Beides wunderschön aufgemachte Spiele, jedes hat seinen Reiz.

Eine besondere Spielart wurde auf der Messe von 3 Verlagen herausgebracht - die Escape Spiele. In einem erdachten Raum muss man sich innerhalb einer bestimmten Zeit verschiedenen Aufgaben stellen. Die Gruppe muss zusammen arbeiten um das Ziel zu erreichen und den Raum wieder verlassen zu können. Von Kosmos gab es ein kleines Probespiel, von hcm "das Geheimnis der Sternwarte". Noch spät am Abend wurde daran getüftelt und ich bin froh, dass die drei den Raum verlassen konnten und ich dann auch das Restaurant abschließen konnte!

Ein langer Spieltag lag hinter uns. Es ist erstaunlich, wie schnell 14 Stunden vergehen können! Mit Bedauern wurde festgestellt, dass wir lange nicht alles ausprobieren konnten, manche Spiele wurden nur angespielt um möglichst viel zu testen. Wie gut, dass wir uns jeden ersten und dritten Freitag im Monat treffen und die Spiele alle bei uns verbleiben können. Ich denke, in einiger Zeit werde ich einen weiteren Bericht schreiben müssen um euch die restlichen Spiele vorstellen zu können!

Wir sagen ein herzliches Dankeschön an alle Verlage, die uns so toll unterstützt haben. Dazu kommt ein Danke an das Kursana Domizil, dessen Räume wir wieder alle nutzen konnten. Die Betreuung musste sehr flexibel sein, da wir ja auch den Aktionsraum in Beschlag genommen haben - danke! Und natürlich auch an die Küche, die uns wieder so toll mit leckersten Kuchen versorgt hat! Wir dürfen schon an einem ganz besonderen Ort spielen und sind darüber sehr dankbar!
1
1
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
19.531
Katja Woidtke aus Langenhagen | 28.11.2016 | 20:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.