Schützengesellschaft Letter erhält Spende

Die Schützengesellschaft freut sich über die Spende der Hannoverschen Volksbank (v.l.): Gerd Kalendruschat, Martin Mietzner und Martina Klose
Seelze: Hannoversche Volksbank | Die Schützengesellschaft von 1834 Letter e.V. hat von der Hannoverschen Volksbank eine beachtliche Spende aus dem Überschuss der Gewinnspargemeinschaft erhalten. Am Donnerstag konnte der Vorsitzende Martin Mietzner einen Scheck über 850 Euro entgegennehmen. Seelzes Volksbankdirektor Gerd Kalendruschat und Martina Klose von der Hannoverschen Volksbank übergaben die Spende. Mit dem Geld soll die Sanierung der Beleuchtung der Kleinkaliberanlage finanziert werden. Neben der Schützengesellschaft konnten sich sechs weitere Vereine aus Seelze über eine Spende freuen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.