Nikolausfeier bei den Letteraner Brettspielern

Nach dem Essen Warten auf den Zauberer
 
Es ist nicht viel übrig geblieben!
Es ist schon Tradition, dass die Letteraner Brettspieler eine Nikolausfeier abhalten. Da die Gruppe doch ziemlich groß geworden ist, fand sie dieses Jahr im Restaurant des Kursana Domizils statt. 30 Spieler trafen sich am 5.12.14 zu dieser Feier.
Zuerst wurde sich mit leckerstem Griechischen Essen gestärkt. Unser Grieche Ikarus II hat für uns gekocht und so gab es ein kleines Buffet. Einfach nur lecker, alle waren wir zufrieden! Der Mann von Cora hat uns auch noch mit seinem Zaziki verwöhnt – herzlichen Dank, lieber Sven!

Als dann auch endlich unser Björn ankam, konnte das Programm beginnen. Bevor allerdings unser Überraschungsgast auf die Bühne durfte, wurde erst einmal ich selber überrascht. Die Gruppe hat mal wieder für mich gesammelt und mir einen Gutschein für das Café K geschenkt. Allen Beteiligten an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, das war eine sehr nette Überraschung!

Nun durfte endlich der Überraschungsgast auf die Bühne. Vorhang auf für das Wiesel! Unter diesem Pseudonym versteckt sich der Spieleautor und Zauberer Heiko Wiesel. Er unterhielt die Gruppe bestens mit seiner Zaubershow. Seine Fingerfertigkeit beim Schnurtrick begeisterte, aber auch seine Fähigkeiten beim Gedankenlesen. Er erweckt alte Requisiten zu neuem Leben, so konnten wir eine Westerngeschichte mit Troublewit, einer Origamifaltung erleben. Fasziniert konnten wir erleben, wie aus einem Stück gefalteten Papier ein Buch, ein Zylinder, ein Tomahawk, ein Revolver, ein Glas und vieles mehr entstand. Natürlich durfte auch ein Kartentrick nicht fehlen, er verblüffte uns mit seiner Magie. Zum Abschluss las er uns auch noch eine ganz besondere von ihm geschriebene Weihnachtsgeschichte vor. Nichts für schwache Nerven! Danke, liebes Wiesel, Du hast unsere Feier wirklich bereichert!

Zum Erholen war niemand hier, also musste sich bei einem Quiz angestrengt werden. Es musste der 1. Spieleabend im Kursana und die damalige Spieleranzahl erraten werde – der war übrigens am 18.2.2011 mit 13 Personen! Dann aber auch wie viele Partien hier gespielt wurden, wie viele Stühle dabei besetzt waren und wie viele Minuten gespielt wurden. Was war das meist gespielte Spiel und wer spielte die meisten Partien? (es wurden 990 Partien auf 4240 Stühlen in 58.439 Minuten gespielt. Qwixx vor Vegas und Skull King und Katrin vor Tanja und mir).
Unser Mitspieler Björn führt ja seit 4.5.2012 seine Statistik, so konnten all diese Daten ermittelt werden.
Sehr reizvoll war dann die Frage nach dem Lieblingsspielpartner. Wir bewerten ja die Spiele mit Noten von 1 bis 10. So kann man gut sehen welche Spiele gut ankommen, wer welche Interessen hat. Nun mussten die Lieblingsspielpartner erraten werden.
Olaf ist es bei Dirk, Katrin bei Tanja und ich bin es bei Ronja.
Während ich den Quiz auswertete, spielte die Gruppe Bingo. Es gab kleine Preise zu gewinnen, aber auch diejenigen, die leer ausgingen hatten ihren Spaß!
Nun die Auflösung des Quiz – Mario, Jennifer und Marcel wussten am meisten, Gratulation! Die ersten 13 Spieler durften sich Preise aussuchen, es gab natürlich Spiele zu gewinnen.

Nun endete der offizielle Teil, aber selbstverständlich wurde dann noch ein wenig gespielt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.