Historische Weizenernte in Lathwehren

Der Bindemäher bei der Arbeit.
In Lathwehren wird in diesem Jahr das 700. Dorfjubiläum statt. Das ganze Jahr finden verschiedene Veranstaltungen statt. Das nächste Ereignis, der historische Herbstmarkt am 3. Oktober auf dem Gut Dunau wirft nun seine Schatten voraus. Als eine Attraktion wollen dort die Treckerfreunde Degersen eine Dreschmaschine bei der Arbeit präsentieren. Dazu wird aber Getreide zum Ausdreschen benötigt. Der Lathwehrener Landwirt Henner Bremer stellte dafür eine Fläche Weizen bereit.
Nun wurde bei schönem Erntewetter von den Treckerfreunden gemeinsam mit einigen Lathwehrenern geerntet. Hierzu wurde ein Bindemäher in Einsatz gebracht. Dieses Gerät mäht das Getreide, bindet selbstständig Garben und legt die Garben an der Seite ab. Gezogen und angetrieben wird die Erntemaschine von einem Trecker. Die abgelegten Garben müssen anschließend in Hocken aufgestellt werden. In diesen Hocken bleiben sie noch einige Tage zum Trocknen stehen, bevor sie vom Feld geholt, eingelagert und später ausgedroschen werden.
Diese Arbeiten wurde von den Zuschauern und Interessierten gemeinsam erledigt.
Das Dreschen der Garben zeigen die Treckerfreund Degersen bei hoffentlich sonnigen Herbstwetter vor der Scheune auf dem Gut Dunau am 3. Oktober. Der Verein historische Maschinen Seelze zeigt dort verschiedene Trecker und Landmaschinen aus den vergangenen Jahrzehnten.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.