E-Bike geht ins Emsland - Preisschießen Letter beendet

Die Erstplatzierten des Preisschießens 2014 (von links): Sebastian Schmitt (Kyffhäuser Kameradschaft Eickeloh, 3. Platz), Karlheinz van Hoorn (SV Völlnerfehn, 1. Platz) und Heinrich Wübbels (SG Lengerich, 2. Platz).
Mit der Siegerehrung am Sonntag endete das diesjährige große Preisschießen der Schützengesellschaft von 1834 e.V. Letter. Insgesamt nahmen 163 Teilnehmer an dem Wettbewerb teil, von denen ca. 20.000 Schuss ausgewertet wurden. Zahlreiche Sonderwertungen wurden in diesem Jahr vergeben. So erhielt in der Jubiläumswertung zum 180jährigen Bestehen der Schützengesellschaft jeder Schütze, der einen 180,0 Teiler erzielte, sofort 10 Euro bar als Gewinn, was sieben Mal ausgezahlt werden konnte. Das Highlight war wieder die Schießnacht, bei der ein zusätzlicher Jackpot von 250 Euro, der sich mit jedem verkauften Satz um 50 Cent erhöhte, ausgeschossen wurde. Am Ende teilten sich 8 Teilnehmer die 12 Anteile am Jackpot, der immerhin 432 Euro erreichte. Ebenfalls beliebt ist das Teilerlotto, wo die Teilnehmer vor dem Schießen auf Schüsse tippen konnten und der beste Einzelteiler der markierten Schüsse in die Wertung ging. Die 100 Euro dafür gewann Bodo Drews mit einem Einzelteiler von 2,8.
Bei der Siegerehrung konnten der Leiter des Preisschießen-Teams Claas Harmsen und der Sportleiter Michael Scholl den ersten Preis, ein hochwertiges E-Bike im Wert von ca. 2.500 Euro, an Karlheinz van Hoorn vom SV Völlnerfehn in der Nähe von Papenburg (1,0 Teilersumme/0,0 und 1,0 Teiler) übergeben. Auch der zweite Platz, 1.000 Euro in bar, ging ins Emsland an Heinrich Wübbels von der SG Lengerich (2,0 Teilersumme/1,0 und 1,0 Teiler). Die digitale Spiegelreflexkamera für den dritten Platz konnte Sebastian Schmitt von der Kyffhäuser Kameradschaft Eickeloh (3,8 Teilersumme/1,0 und 2,8 Teiler) mit nach Hause nehmen. Der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch stiftete einen Sonderpreis für einen Teilnehmer aus dem Wahlkreis Hannover-Land II. Für den Teilnehmer auf Platz 30 bzw. wer aus dem Wahlkreis Platz 30 am nächsten kommt, wurde vom Bundestagsabgeordneten mit einer Begleitperson für 3 Tage nach Berlin eingeladen. Gewonnen hat diesen Sonderpreis am Ende Karsten Balzer aus Seelze. Ebenso gab es noch für Platz 50 einen besonderen Preis. Patrizia Wichmann (SV Osterwald U/E) konnte einen großen Präsentkorb, gesponsort von EDEKA Ehlert in Letter, mit nach Hause nehmen. Die Jugendwertung konnte sich Mara Wübbels (SG Lengerich) sichern und bekam dafür einen Google-Play-Gutschein.
Insgesamt wurden rund 65 Preise im Gesamtwert von ca. 8.000 Euro verteilt. Die meisten Teilnehmer freuen sich schon auf das Preisschießen im nächsten Jahr, das vom 18. September bis 04. Oktober 2015 wieder in Letter stattfindet. Natürlich wird auch wieder eine Schießnacht am 26. September geplant.
1 1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.