DRK Ortsverein Gümmer/ Lohnde besuchte den Blutspendedienst in Springe

Mitglieder des DRK-Ortsvereins Gümmer/ Lohnde
Seelze: Gümmer | Am 26. Mai fuhren wir mit neun Mitgliedern vom DRK Gümmer / Lohnde zum Blutspendedienst nach Springe, um uns einmal anzuschauen, wie das Blut der Spender verarbeitet wird.

Hier wurden wir zunächst von Frau Steinke vom Blutspendedienst
um 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen herzlich empfangen.

In einem sehr interessanten Vortrag erfuhren wir, dass das gespendete Blut nach einer Untersuchung im Labor in Thrombozyten, Erythrozyten und QuarantänePlasma geteilt wird. Hierbei ist die Einhaltung der entsprechenden Kühlkette sehr wichtig. Zum Beispiel kann das Plasma eingefroren bei -5 Grad fünf Jahre verwendet werden. Mit dem Erlös aus den verkauften Blutspenden finanziert das Rote Kreuz seine Arbeit. Als gemeinnützige GmbH werden keine Gewinne erzielt.

Bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten und verschiedenen Stationen sahen wir unter Anderem die Druckerei, in der die Plakate und Einladungskarten für die Blutspendetermine gedruckt und geschnitten werden.

In vielen Hinweisen erfuhren wir, dass leider immer noch viel zu wenig Personen zur Blutspende gehen - vor allem mehr junge Leute sollten dahingehend stärker mobilisiert werden. Weitere Informationen finden sich auch im Internet unter

http://www.blutspende-nstob.de/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.