Der Spieleautor Michael Schacht zu Besuch bei den Letteraner Brettspielern

Ein paar seiner 300 Spiele!
 
Nachmittags wurde in kleiner Runde gespielt - Anno Domini vom Abacus Verlag
Was für einen begeisterten Leser die Begegnung mit einem Bestsellerautor bedeutet, ist für einen begeisterten Spieler die Begegnung mit einem bekannten Spieleautor.

So hat sich die Gruppe schon lange auf den Besuch von Michael Schacht gefreut!

Er feierte im letzten Jahr sein 25. Jubiläum als Spieleautor und hat uns Spieler ca. 300 Spiele beschert. Er ist einer der wenigen Autoren, die hauptberuflich Spiele erfinden, darunter das 2007 mit dem Preis „Spiel des Jahres“ ausgezeichnete „Zooloretto“. Zu seinem Jubiläum veröffentlichte er in seiner Serie „Spiele aus Timbuktu“ – mit dieser Serie hat seine Kariere begonnen – das Spiel „Hellweg Westfalica“, ein strategisches Spiel für erfahrenere Spieler. Im Frühjahr diesen Jahres kamen die Kinderspiele „Chef Alfredo“ und „Scotland Yard Junior“ und das Familienspiel „Big Bang Theory – das geniale Spiel“ heraus. Diese Spiele hatte er im Gepäck und stellte sie der Gruppe vor.

Zuerst trafen wir uns im kleinen Kreis bei mir zu Hause. Sandra Kilb vom Steinhuder Fischer- und Webermuseum & Spielzeugmuseum in Steinhude, Daniel Stanke, der Organisator von der Veranstaltung „Hannover spielt!“, Andreas Elsner, der „Online-Koordinator der Hannoverschen Spielclubs und Wilfried Jüttner, unser ältestes Gruppenmitglied trafen sich zum Erfahrungsaustausch, aber auch zum spielen und essen. Später stießen dann noch einige Mitglieder der Gruppe dazu und wir redeten, spielten und aßen bis es Zeit wurde zum Spielabend ins Kursana Domizil aufzubrechen.

Dort warteten dann fast 30 Spieler gespannt auf die Begegnung mit dem Autor. Sogar aus Paderborn kamen zwei Spieler! Wie bei besonderen Ereignissen schon eine kleine Tradition trafen wir uns erst gemeinsam im „Stuhlkreis“. Alle Gäste wurden vorgestellt, ganz besonders natürlich Michael Schacht.
Doch nicht viel reden – wir wollen doch spielen! In 6 Tischrunden kamen seine Spiele auf den Tisch. Obwohl er mit Halsschmerzen und Problemen beim Sprechen zu kämpfen hatte, lief Michael von Gruppe zu Gruppe und erklärte unermüdlich seine Spiele. Ich hatte auch einige seiner älteren Spiele im Gepäck und so wurden nicht nur die Neuheiten ausprobiert. Ganz besonders gut kamen die Spiele „Hansa“ und „Africana“ an.

Michael Schacht musste an dem Abend wieder zurück nach Köln und so verlies er eine glückliche Gruppe kurz nach 22 Uhr, nicht bevor er noch etliche Spiele signiert hat. Dann bekam die Gruppe auch noch zwei der Neuheiten geschenkt! Michael, du darfst gerne wieder zu uns kommen!

Man konnte an dem Abend aber nicht nur spielen, nein, wir hatten auch einen kleinen Laden aufgebaut. Volker Schäfer, Inhaber des Spieleladens "Allerlei Spielerei" im idee+spiel Eventhaus in der Calenberger Esplanade brachte einige der Schacht-Spiele mit und so konnte auch gekauft werden. Da bekam der Sohn doch überraschend ein „Scotland Yard Junior“ geschenkt und auch noch ein paar andere Spiele gingen über den improvisierten Ladentisch. Danke an René, der all die Spiele transportiert hat!
Die Brettspielgruppe geht mit Herrn Schäfer eine Kooperation ein – er gibt den Gruppenmitgliedern ermäßigte Preise. Dafür danken wir ganz herzlich, die nächsten Einkäufe werden wir dann bei ihm tätigen, schließlich soll der örtliche Spielhandel weiter leben!

An dem Abend lief auch noch die AMIGO Spielzeit mit dem Spiel „Schwarz Rot Gelb“. Auch dieses Spiel wurde gespielt und so konnte André als Sieger des Abends einen Spielpreis mit nach Hause nehmen.

Ein prall gefüllter Tag ging dann gegen 1 Uhr zu Ende!

Danke an alle Gäste, wir sind stolz, dass ihr alle zu uns gekommen seid und diesen Tag mit uns verbracht habt! Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an Michael Schacht, der uns diesen schönen Tag geschenkt hat!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.04.2015 | 00:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.