Das Kirnitzschtal im Nationalpark Sächsische Schweiz - eine MORDsgeschichte

Wann? 24.07.2015 18:00 Uhr

Wo? Gasthaus Lichtensteiner Wasserfall, 01855 Sebnitz DE
Sebnitz: Gasthaus Lichtensteiner Wasserfall |

Das Kirnitzschtal im Nationalpark Sächsische Schweiz und dort eine MORDsgeschichte erleben – also Erholung vom Feinsten und Grusel total


das kann man bei einer Lesung mit der Autorin Thea Lehmann während des Kirnitzschtalfestes

am 24.07.2015 um 18.00 Uhr im Gasthaus Lichtenhainer Wasserfall

und

am 05.08.2015 um 19.00 Uhr im Lingnerschloss Dresden.

Man hört eine unheimliche und verzwickte Geschichte von einem Mord in der Kirnitzschtal-Bahn und Leo Reisinger, einem bayerischen Kriminalkommissar in Sachsen, der diesen Mord aufklären soll. Ein Bayer in Sachsen also - eine eigenartige Vorstellung. Und noch dazu einer, der’s besser wissen muss als die, die er um sich herum hat. Denn er ist der Chef und er muss das beweisen und die Sachsen sind nicht leicht zu überzeugen, wie man sich vielleicht vorstellen kann. Die haben ihren sehr eigenen Kopf und auch Verstand. Wird er’s ihnen zeigen, der Bayernkommissar, der doch vielleicht eine gemütliche Gangart gewöhnt ist von seinem Zuhause her? Oder läuft’s anders herum? Oder läuft’s überhaupt ganz anders als wir vorausdenken?
Nein, sächsisch muss man nicht können, um die Geschichte zu verstehen, denn die Autorin Thea Lehmann stammt aus Bayern. Sie hat sich vor längerer Zeit schon in die Sächsische Schweiz und einen ihrer Einheimischen verliebt. Und in die Höhlen dort und die unheimlichen Wälder und nicht zuletzt sogar in die doch etwas gewöhnungsbedürftige Art der Sachsen, die sie in Form einer reichlichen sächsischen Verwandtschaft immer wieder staunend studieren konnte.
Daraus ist jetzt ein Krimi entstanden. Das Schöne an der Sache ist, man kann diese frisch erschienene bayerische Sachsenstimmung beim sommerlichen Urlaub im schönen Sachsen inmitten einer dafür extra ausgesuchten Umgebung zitternd und schlotternd hautnah erleben. Sachsen ist einen – oder auch mehrere – Besuche wert und warum dann nicht gleich mal einen draufsetzen und den Krimi in der Umgebung genießen, wo er entstand? Und dabei vorher oder nachher auch die „Tatorte“ begehen? Prüfen, ob der Bayer auch nichts übersehen hat, ob er sich beliebt gemacht hat bei den Sachsen und man kann auch detektivisch herausfinden, ob da vielleicht gar noch ein anderer Sachsenkrimi im Verborgenen heranwächst..
Nein, nun bitte nicht alle Bayern gleichzeitig nach Sachsen reisen – das wäre möglicherweise zu viel auf einmal für das alte Kuriosum Kirnitzschtalbahn, denn die soll doch noch viele Nationalpark-Wanderer in die geheimnisvollen Ecken des Parks transportieren.
Wer mehr wissen will oder das Buch vorher lesen möchte:
Tod im Kirnitzschtal – edition Sächsische Zeitung Dresdner Kriminal ISBN 978-3-943444-47-6
info@thealehmann.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.