Nyumonshiki – traditionelle Neuaufnahme im Shorinji Kempo Dojo Schwabmünchen

Am 25. April 2016 fand im Shorinji Kempo Dojo Schwabmünchen die traditionelle Neuaufnahme – Nyumonshiki- statt. Die traditionelle Neuaufnahmezeremonie im Shorinji Kempo wurde von Christian Pyka (5. Dan, Seikenshi) für Neumitglieder im Dojo Schwabmünchen durchgeführt. Nach dem Angrüßen zum Soen (Wandbild von Shorinji Kempo) begann die Zeremonie mit der Zen-Meditation (CHINKON- GYO). Sensei Christian Pyka las das SEIGANBUN (Gesuch) und betonte die Grundsätze der Lehre von Shorinji Kempo. Anschließend überreichte Sensei Christian Pyka der KENSHI Renate Mayr die japanische Textrolle mit dem NYUMONSHIKI GANBUN (Aufnahmegesuch), die für alle KENSHI das Aufnahmegesuch vorlas. Nach dem Vorlesen von SEIKU (Erkenntnis), SEIGAN (Gelöbnis) und SHINJO (Versprechen) wurde jedem Kenshi der Shorinji Kempo Ausweis überreicht. Ab jetzt wurden die Schwabmünchner Kenshi vom Dojo Schwabmünchen offizielle Mitglieder durch die Übergabe der Mitgliederausweise bei der WSKO (World Shorinji Kempo Organization) und beim DSKV (Deutscher Shorinji Kempo Verband). Gleichzeitig legten alle das Versprechen ab, die Techniken nur zur Verteidigung von sich und andere einzusetzen, schwächere Mitmenschen in der Gesellschaft in vielfältigen Bereichen zu helfen und zu unterstützen. Danach folgte die Ansprache (HOWA) von Sensei Christian Pyka, bei der er den Neumitgliedern die Beweggründe von Kaiso So Doshin zur Gründung von Shorinji Kempo erläuterte und ihnen das Ziel des körperlichen und geistigen Trainings von Shorinji Kempo aufzeigte. Die Grundsätze von Shorinji Kempo wurden durch die Präsentation eines EMBU von Lukas Prechtl und Julian Viehmann bildlich umgesetzt. Die Aufnahmezeremonie endete mit dem Abgrüßen zum Soen mit GASSHO REI.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.