..."mit dem Klammerbeutel gepudert"??

Was bedeutet es, wenn man sich den Spruch "bist Du denn mit dem Klammerbeutel gepudert?" anhören muß?

...aus gegebenem Anlass hier die Erklärung :-))


„Der muss wohl mit dem Klammerbeutel gepudert sein!“ — Er muss verrückt sein, wenn er so etwas tut. Gemeint ist hier der Beutel im Mehlkasten einer Mühle, der durch eine klammerähnliche Vorrichtung geschüttelt wird, um die Kleie vom Mehl zu trennen. Wenn der Mehlkasten während des Mahlens geöffnet wird, stäubt das Mehl den Müller ein. Das ist nicht nur unangenehm, sondern erhöht zudem die Gefahr einer Staubexplosion. Bundesweit bekannt wurde diese Redensart durch Björn Engholm, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein.

Eine weitere Lesart des Spruchs besagt, dass jemand im übertragenen Sinn nicht im Gesicht mit einer Puderquaste vorsichtig abgepudert wurde, sondern mit einem Wäscheklammerbeutel mit schweren Holzklammern einen Schlag vor den Kopf bekommen hat, der zu Wahrnehmungsstörungen führen kann.

Quelle Wikipedia



....hättet ihr das gewußt? :-))))
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
66.018
Axel Haack aus Freilassing | 05.01.2014 | 19:38  
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.01.2014 | 20:30  
6.807
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 06.01.2014 | 08:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.