Konzert "Wie liegt die Stadt so wüst" - Konzert mit Unisono

Wann? 06.11.2016 16:30 Uhr

Wo? Kirche St. Michael, Schwabmünchen, Ferdinand-Wagner- Str. 4, 86830 Schwabmünchen DE
  Schwabmünchen: Kirche St. Michael, Schwabmünchen | Am Sonntag 6. November 2016 um 16.30 Uhr präsentiert das junge Konstanzer Vokalensemble UniSono sein aktuelles Programm „Wie liegt die Stadt so wüst“ in der Schwabmünchner Kirche St. Michael. Es handelt sich um geistliche Chormusik zwischen Verzweiflung und Hoffnung angesichts der aktuellen Kriegszerstörungen. Die titelgebende Komposition ist eine Trauermotette von Rudolf Mauersberger. Der Kreuzkantor Rudolf Mauersberger komponierte sie unter den Eindrücken der Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg nach Texten aus den Klageliedern Jeremias für den Dresdner Kreuzchor. Sie ist für vier- bis siebenstimmigen gemischten Chor a cappella komponiert.
Die verzweifelte Frage nach dem „Warum“ erklingt im Konzertprogramm dabei ebenso wie die flehentliche Bitte an Gott, das Elend der Zeit zu lindern – eine Bitte, die auch heute für viele Menschen von größter Relevanz ist.
Diese Hinwendung des Menschen zu Gott ist thematischer Kern aller Motetten des Programms. Der tiefen Verzweiflung Mauersbergers und Hammerschmidts stehen dabei Lobpreisungen Gottes wie Ola Gjeilos Exultate oder Urmas Sisasks Benedictio gegenüber.
Das Vokalensemble UniSono (www.unisono-konstanz.de) besteht in seiner jetzigen Form seit dem Jahr 2011 und steht unter der Leitung von Johannes Heieck. Es trat in den Jahren 2011 und 2014 schon mit großem Erfolg in auf.
Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Unkosten wird gebeten.

Das Vokalensemble UniSono besteht in seiner jetzigen Form seit 6 Jahren. Unter der musikalischen Leitung von Johannes Heieck treffen sich die jungen Sängerinnen und Sänger aus dem Umfeld der Universität Konstanz viermal im Halbjahr, um gemeinsam anspruchsvolle Chormusik einzustudieren. In den vergangenen Jahren konzertierte UniSono bereits in Allensbach, Grömitz an der Ostsee, Mühlhausen/Würm und Konstanz.


UniSono Konstanz wurde im Jahre 2011 von einer Gruppe Konstanzer Studenten gegründet. Trotz verschiedenster Fachrichtungen einte sie alle eine gemeinsame musikalische Vergangenheit: jedes der 14 Gründungsmitglieder hatte bereits im Unichor Konstanz mitgesungen. Aus dem Wunsch heraus, in einer kleineren Gruppierung musizieren zu können, hatte sich schon 2005 die Gruppe 12-ton formiert, die 2011 schließlich zur Keimzelle von UniSono werden sollte.
Heute umfasst der Chor bereits 25 Mitglieder. Von den ursprünglichen Gründungsmitgliedern sind heute noch 13 aktiv. Diese hohe Kontinuität ist ein entscheidender Faktor für die musikalische Entwicklung des Ensembles.
UniSono veranstaltet ungefähr 20 Konzerte im Jahr, die sich meist in verschiedene Projekte unterteilen. Der Chor hat sich in den letzten Jahren ein breites Spektrum geistlicher und weltlicher Chorliteratur aller Epochen erarbeitet. Einen Schwerpunkt der Arbeit bilden dabei Werke zeitgenössischer Komponisten.
Geprobt wird dabei nicht wöchentlich sondern an gemeinsam vom Ensemble bestimmten Probenwochenenden. Die flexible Handhabung der Probenzeiten erlaubt es auch auswärtigen Mitgliedern, an den Projekten teilzunehmen. Unterstützt wird UniSono bei seiner Arbeit durch die evangelische und katholische Hochschulgemeinde Konstanz, die den Probenraum zur Verfügung stellen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
665
Kirchenmusik St. Michael aus Schwabmünchen | 05.11.2016 | 11:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.