Chorprojekt mit Werken von Mendelssohn, Haydn und Franck

(Foto: Stefan Wagner)

Chorsängerinnen und Chorsänger können mitwirken

Für die konzertante Aufführung des Psalm 42 "Wie der Hirsch schreit" von Felix Mendelssohn-Bartholdy, sowie des Te Deums von Joseph Haydn und des 150. Psalms von Cesar Franck werden begeisterte Sänger und Sängerinnen gesucht. Die Aufführung findet am Sonntag 18. Oktober um 16.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael in Schwabmünchen statt. Es werden der Chor St.
Michael und das Orchester „Capella St. Michael“ mitwirken, eine begrenzte Anzahl an Sängern mit Chorerfahrung und Instrumentalisten mit Orchestererfahrung kann bei dieser Aufführung mitwirken.

Für das Chor- und Orchesterprojekt beginnen die Proben für die Sänger und Sängerinnen am Mittwoch 15. Juli. Die Proben dafür finden jeweils mittwochs ab 20.00 Uhr statt. (Zusätzlich noch Sa. 19. September vormittags, keine Proben in den Ferien). Die genauen Probenzeiten entnehmen Sie bitte der Seite.

Die Choreinzelstimmen gibt es als kostenloses Leihmaterial, eine Anschaffung des Klavierauszuges aus dem Carus-Verlag ist sicherlich eine gute Investition für jeden Sänger/Sängerin. Die Proben finden im Chorprobenraum in der Ferdinand-Wagner-Str. 3 oder im naheliegenden Pfarrsaal statt.

Eine Anmeldung ist unter Tel. 08232 995273 oder chorprojekt@chorregent.de (Herr Wagner) möglich und gewünscht, gesucht werden vor allem Bässe und Tenöre, aber auch Frauenstimmen mit Chorerfahrung. Eine Mitwirkung im Orchester ist auch möglich, die Probentermine können ebenfalls beim Chorregenten Stefan Wagner erfragt werden.

Text: Stefan Wagner
2
2
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 01.08.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.