Buchplauderei über meine im Juli gelesenen Bücher

Die Welt ist ein Buch, und wer nicht reist, liest davon nicht eine einzige Seite, das sagte schon der Philosoph Augustinus Aurelius.
Wer liest, der kann auch leserisch die Welt entdecken, behaupte ich!

Meine erste Reise-Etappe führte mich im Juli an die Ostsee, auf meine geliebte Insel Fehmarn.
Sommer, Sonne, Möwen, Strand und Meer, das verbinde ich mit Fehmarn! Wer hätte gedacht, dass diese schöne Insel vor einigen Jahren von einem Frauenmörder heimgesucht wurde!
Der Krimi „Der Blaubart von Fehmarn - Die Lebensgeschichte des Frauenmörders Arwed Imiela“ hat reale Hintergründe, die die Autorin Nadine Witt aus Gahlendorf, einem kleinen Dorf auf Fehmarn, nach ausgiebigen Recherchen zu einem Kriminalroman verarbeitet hat.
Arwed Imiela hat eine dunkle Vergangenheit. Die Astrologie ist seine Bestimmung. Das Mystische und Unerklärliche scheint wie für ihn geschaffen. Durch seine Arbeit lernt er viele attraktive sowie wohlhabende Frauen kennen, die von seiner Persönlichkeit fasziniert sind. Doch diese Faszination endet für einige von ihnen tödlich…

Von Fehmarn aus bin ich mit Elisabeth von Arnim auf die Insel Rügen gereist. Die Autorin versteht es in „Elisabeth auf Rügen“ eine Reisebeschreibung mit einer kleinen Handlung zu versehen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war es noch sehr befremdlich, wenn eine Frau allein auf Reisen ging. Die Autorin schildert ihre Erlebnisse mit viel Selbstironie und skizziert die menschlichen Eigenheiten sehr humorvoll. Vor allem die stimmungsvollen Beschreibungen landschaftlicher Begebenheiten, die ihr starkes Naturgefühl verdeutlichen, machen das Besondere dieses Buches aus. Auch heute noch lassen sich die Bücher der welterfahrenen und lebensklugen Autorin wunderbar lesen.

Weiter ging meine leserische Reise nach Schweden, aber nur mit einer „Gebrauchsanweisung für Schweden“! Die Autorin Antje Rávic Strubel nimmt uns mit in das Land, wo die Sonne im Sommer nie müde wird, ins Land der spannendsten Krimis, ins Land der Elche ...
Mit diesem Buch lernt man wunderbar Schweden kennen und erfährt viele witzige Fakten zur Kultur und Gesellschaft der Schweden! Auch vermeintlich trockene Themen wie "schwedische Sozialpolitik" lesen sich gut. Man erhält Insider –Tipps und und lernt schwedische Charakter-Eigenheiten kennen.
Insgesamt eine ganz klare Buchempfehlung für den Schweden-Urlaub, habe ich mir sagen lassen!

Eine erholsame und lesefreudige Urlaubszeit wünscht Euch allen

Sabine
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.