Tandemlesung der beiden Autoren Dagmar Dusil und Dietfried Zink am 25.10.2016

Wann? 25.10.2016 17:00 Uhr

Wo? Café am Wehr" der Familie Nobis, Limbacher Str. 12g, 91126 Schwabach DE
Schwabach: Café am Wehr" der Familie Nobis | Bei der Literaturreihe „Schwabach-liest“ am Dienstag den 15.03.2016, lesen die beiden Bamberger Autoren Dagmar Dusil und Dietfried Zink aus ihren Werken „Blick zurück durchs Küchenfenster“ und „Für einen Fingerhut Freiheit“ von 17:00-17:45 Uhr, im Café am Wehr, Limbacherstr.12g, Schwabach. Eintritt frei!
Auf Bitten der Zuhörer von „Schwabach liest“ vom 15.03.2016, was selten einem Autor passiert, findet eine zweite Lesung in diesem Jahr mit der Autorin Dagmar Dusil statt. Dass sie jetzt im „Doppelpack“ stattfindet liegt an der Lese-Bereitschaft des Autors Dietfried Zink, wofür wir herzlich danken. Beide Autoren sind in Hermannstadt/Sibiu geboren und aufgewachsen, und 1985 ausgereist nach Deutschland. Das Autoren-Ehepaar führte bis 2008 erfolgreich den „Johannis-Reeg-Verlag“ in Heilbronn, der es sich zur Aufgabe gemacht hatte Bücher und Kalender über Siebenbürgen, die Siebenbürgische Küche, die Musik und die Geschichte Siebenbürgens zu veröffentlichen. Auch einige ihrer eigenen Bücher haben sie in diesem Verlag veröffentlicht. Die Autorin Dagmar Dusil-Zink studierte Anglistik und Germanistik an der Babes-Bolyai-Universität in Klausenburg/Cluj-Napoca, und war danach als Englischlehrerin tätig. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Übersetzerin. Sie ist Mitglied der GEDOK Franken, der internationalen Autorenvereinigung Die KOGGE, der Künstlergilde Esslingen und des Exil-Pen-Clubs und Preisträgerin des Literaturförderpreises der GEDOK. Der Autor Dietfried Zink absolvierte das Abitur am Brukentalgymnasium in Hermannstadt/Sibiu, studierte Germanistik in Klausenburg/Cluj Napoca arbeitete danach als Deutschlehrer in seiner Heimatstadt Hermannstadt bis zur Ausreise 1985. In der Bundesrepublik studierte er noch Religion und Sport um für das Lehramt zugelassen zu werden, welches wer bis 2008 in Heilbronn ausübte. Seit 2008 ist Herr Zink im Ruhestand, lebt mit seiner Frau Dagmar Dusil in Bamberg und frönt seiner Leidenschaft: dem Schreiben.
Man darf sich auf einen Nachmittag freuen, der gefühlvolle, sehnsüchtige und geheimnisvolle Erinnerungen verspricht. Markel Malwine
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.