Lesung mit dem Schwabacher Erich Bartsch, am 22.11.2016

Wann? 22.11.2016 17:00 Uhr

Wo? Café am Wehr" der Familie Nobis, Limbacher Str. 12g, 91126 Schwabach DE
Schwabach: Café am Wehr" der Familie Nobis | Bei der Literaturreihe „Schwabach liest“ am Dienstag den 22.11.2016, liest der Schwabacher Erich Bartsch aus der Anthologie „Glöckchen, Gift und Gänsebraten; 24 Weihnachtskrimi von Rügen bis ins Zillertal“; von 17:00-17:45 Uhr, Im Café am Wehr, Lombacherstr.12g Schwabach. Eintritt frei!
Langsam nähert sich die besinnliche Zeit. Die Zeit der leckeren duftenden Plätzchen die man gemeinsam bei Kerzenschein verzehrt, wo die Abende länger werden und Zeit für Geschichten erzählen da ist. Weihnachten steht vor der Tür! Und bei „Schwabach liest“ geht es auch in diese Richtung. Den Start dahin legt der gebürtige Nürnberger Erich Bartsch. Seit 2008 lebt er in Schwabach, fühlt sich als Schwabacher Neubürger und ist ein begeisterter Fan der Literaturreihe „Schwabach liest“. Gelernt hat er Werkzeugbauer, war einige Zeit als Aufzugbauer tätig und hat auch als 3D-Konstrukteur gearbeitet. Herr Bartsch vertritt als Sprecher die Hausgemeinschaft „LeNa Hand in Hand“, ist 1. Vorsitzender vom Landesverband Bayern „Stottern & Selbsthilfe e. V:“, Vertreter der Egerländer Gmoi Nürnberg und aktiv im Trachtenverband Mittelfranken.
Sein „Debut“ bei „Schwabach liest“ bestreite er aus der Anthologie „Glöckchen, Gift und Gänsebraten; 24 Weihnachtskrimi von Rügen bis ins Zillertal“ . Krimis und Weihnachten? Geht das zusammen? Die Literaturreihe „Schwabach liest“ wagt dieses Experiment. Die
Geschichte welche vorgelesen wird trägt den schönen Titel „Rock Christmas“. Hört sich ja ganz harmlos an. Aber ist das auch so? Herr Bartsch meint diese Geschichte passe wunderbar zur Örtlichkeit Café am Wehr. Lassen Sie sich überraschen. Malwine Markel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.