Autorenlesung mit Tassilo Fuchsziegel, am 26.07.2016

Wann? 26.07.2016

Wo? Café am Wehr, Limbacher Str. 12g, 91126 Schwabach DE
Schwabach: Café am Wehr | Bei der Literaturreihe „Schwabach-liest“, am Dienstag den 26.07.2016 liest der Rednitzhembacher Lyriker Tassilo Fuchsziegel aus seinem eigenen Werk „22 erste Gedichte – Der Anfang einer lyrischen Reise“, von 17:00-17:45 h, im Café am Wehr, Limbacherstr.12g, Schwabach. Eintritt frei!
Tassilo Fuchsberger ist ein junger Mann der seine Kindheit in Penzendorf verbrachte, und seit einigen Jahren in Rednitzhembach wohnt. Zur Zeit studiert er in München Germanistik und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität. Momentan liegt der Schwerpunkt auf dem Genre Lyrik, einem Genre das einem manchmal viel abverlangt. Philosophie spielt dabei oft eine Rolle, aber auch der Sinn des genauen Beobachtens und Freude an der Natur gehören dazu. Genauso ist es wichtig die Sprachwissenschaft zu beherrschen, denn hier findet man unzählige kleine Schätze die man wunderbar verwenden kann. Nicht zu vergessen die Gefühle. Sie spielen auch eine gewisse Rolle in der Lyrik. Dieses Genre ist die älteste Form des Schreibens, die Mutter der Literatur, und eine wunderbare Art Geschehnisse, Wünsche oder Träume als kreativen Texten zu verfassen. Anfang Januar 2016 erschien sein erstes Werk mit dem schönen Titel „22 erste Gedichte – Der Anfang einer lyrischen Reise“, das er im Rahemn von „Schwabach liest“ vorstellen wird. Es sind gefühlvolle Gedichte, die Freude vermitteln, Inspiration hervorbringen, die Natur zu uns zurückbringen und zum Nachdenken anregen. Natürlich dürfen Geschichten nicht fehlen. Denn Tassilo Fuchsziegel möchte sich nicht nur in einem literarischen Genre festlegen, sondern er will offen sein für alles was kommt, für verschiedene Einflüsse die ihm begegnen, und schreiben was ihn berührt. Malwine Markel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.