Autorenlesung mit der bekannten Autorin Dagmar Dusil, am 15.03.2016

Wann? 15.03.2016

Wo? Café am Wehr Schwabach, Limbacher Str. 12G, 91126 Schwabach DE
Schwabach: Café am Wehr Schwabach | Bei der Literaturreihe „Schwabach-liest“ am Dienstag den 15.03.2016, liest die Bamberger Autorin Dagmar Dusil aus ihren Werken „Blick zurück durchs Küchenfenster“ und „Hermannstädter Miniaturen“ von 17:00-17:45 Uhr, im Café am Wehr, Limbacherstr.12g, Schwabach, Eintritt frei!
Die bekannte Autorin Dagmar Dusil ist in Hermannstadt/Sibiu geboren und aufgewachsen. Sie studierte Anglistik und Germanistik an der Babes-Bolyai-Universität in Klausenburg/Cluj-Napoca, und war danach als Englischlehrerin tätig bis zu ihrer Ausreise 1985 nach Deutschland. Sie ist Mitglied der GEDOK Franken, der internationalen Autorenvereinigung Die KOGGE, der Künstlergilde Esslingen und des Exil-Pen-Clubs. Dagmar Dusil hat kürzlich den mit 3000 Euro dotierten Literaturförderpreis der GEDOK erhalten.
Heute lebt die freie Autorin und Übersetzerin Dagmar Dusil in Bamberg. Viele Jahre leiteten Sie und Ihr Mann den „Johannis-Reeg-Verlag“ in Heilbronn, der es sich zur Aufgabe gemacht hatte Bücher und Kalender über Siebenbürgen, die Siebenbürgische Küche, die Musik und die Geschichte Siebenbürgens zu veröffentlichen. Im Repertoire hatte der Verlag Bücher wie „Die Hohenzollern als Könige von Rumänien“ v. Michael Kroner; „Vom alten Hermannstadt“ v. Emil Sigerus; und natürlich auch Bücher der bekannten Autorin Dagmar Dusil. Zum Beispiel „Blick zurück durchs Küchenfenster“. Es ist ein Buch das von Vergänglichkeit und dem Fortbestand der Traditionen erzählt. Sowie über den Geschmack der Heimat, über Leben, Liebe, über kindliche Naivität, das manchmal schmerzvolle Erwachsenwerden und Erinnerungen an die Küche Siebenbürgens mit ihren einzigartigen Gerichten. In dem Kurzgeschichtenband „Hermannstädter Miniaturen“ geht es um Gefühle und Eindrücke aus verschiedenen Perspektiven gegenüber der Stadt Hermannstadt und deren Orte ringsherum. Das Buch macht zudem mit den zahlreichen Daten und Fakten gewiss auch den Nichtkennern Lust, Hermannstadt zu besuchen. Malwine Markel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.