Autorenlesung mit dem Erlanger Oliver Graf, am 20.09.2016

Wann? 20.09.2016 17:00 Uhr

Wo? Café am Wehr" der Familie Nobis, Limbacher Str. 12g, 91126 Schwabach DE
Schwabach: Café am Wehr" der Familie Nobis | Bei der Literaturreihe „Schwabach-liest“, am Dienstag den 20.09.2016 liest der Erlanger Autor Oliver Graf aus seinem Buch „Das Leben des Konjunktiv“, von 17:00-17:45 h, im Café am Wehr, Limbacherstr.12g, Schwabach. Eintritt frei!
Oliver Graf ist in Gmünden Oberösterreich geboren und aufgewachsen. Zum Studium ging er nach Wien und Graz um danach ins Berufsleben einzusteigen. Es folgten mehrere Jahre Aufenthalt in den USA, bevor es ihn nach Deutschland verschlug. Heute lebt Herr Graf mit seiner Familie in Erlangen. Schreiben bedeutet für Oliver Graf das Unfassbare des Lebens aufzuspüren, die Suche nach den Abgründen und Höhenflügen des Daseins, in das Leben der Figuren eintauchen, ihre Motive ergründen, ihren Gedankenpfaden nachgehen. Um dann das ganze anhand von Geschichten begreifbar zu machen. Das bedeutet aber auch das man offen ist für alles, insbesondere für das was banal erscheint und dennoch außergewöhnlich ist. Herr Graf hegt die leise Hoffnung in den Geschichten einen Teil der Wahrheit zu ergründen. So facettenreich, heiter bis perfide präsentiert der Erlanger Autor Oliver Graf seinen Erzählband „Das Leben als Konjunktiv“. Mit diesem seinem zweiten Roman und neue, bislang unveröffentlichte Texte, will er das Schwabacher Publikum begeistern bei seiner aller ersten Lesung im Café am Wehr. „Schwabach liest“ holt sich einen mehrfachen Preisträger an den Lesetisch, denn Graf erhielt unter anderem 2012 den „Schaeff-Scheefen-Preises des Autoren-Verbands Franken.“
Malwine Markel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.