Schrobenhausener Gewichtheber verloren Heimkampf

Josef Brucklachner
Am Samstag den 30.11.2013 traten die starken Männer des Athletik Club Olympia Schrobenhausen im ersten Heimkampf in der Bezirksliga der Saison 2013/2014 an. Als Gegner kam der KSC Attila Dachau, der letztes Jahr noch einige Klassen höher, in der Bayernliga, antrat. Dort aber wegen Personalmangel die Mannschaft zurückzog und in der Bezirksliga antritt. Die Schrobenhausener planten mit ihrer 6-Mann-starken Mannschaft anzutreten. Nachdem Simone Prüfer, Florian Schuster und Johannes Pichler krankheits- bzw. verletzungsbedingt ausfielen, konnten nur noch drei Heber für Schrobenhausen an die Hantel gehen. Dachau hingegen trat, wie erwartet, mit Bestbesetzung der Mannschaft und einigen Ersatzhebern an. Christopher Doppler begann im Reißen mit 60 Kg und steigerte sich im dritten Versuch auf 68 Kg. Im Stoßen schaffte Christopher 85 Kg. Mit seinem Zweikampfergebnis von 153 Kg insgesamt 189,3 Sinclairpunkte. Josef Brucklachner war in Bestform. Er bewältigte im Reißen 65 Kg und scheiterte nur ganz knapp an 70 Kg. Im Stoßen schaffte er mit 92 Kg eine neue persönliche Bestleistung. Mit seiner Zweikampfleistung von 157 Kg erreichte er 177,2 Punkte. Der letzte Schrobenhausener Heber war Franz-Xaver Raba, der wieder in Topform an die Hantel ging. Er bewältigte im Reißen mit 100 Kg und im Sto´ßen mit 130 Kg seine Bestleistungen. Mit seinem Zweikampfergebnis von 230 Kg erreichte er 239,1 Sinclairpunkte. Mit diesen Leistungen stand nun das Endergebnis fest. Der ACO unterlag den KSC Attila Dachau mit 605,5 zu 1523,6 Sinclairpunkten. Die Ergebnisse im Einzelnen: Christopher Doppler (68 KG Reißen / 85 Kg Stoßen / 153 Kg Zweikampf / 189,3 Sinclairpunkte), Josef Brucklachner (65/92/157/177,2), Franz-Xaver Raba (100/130/230/239,1).
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.