Schramberg: Frau mit Kind im Auto eingesperrt

Schramberg: Am späten Mittwochnachmittag wurde eine Frau mit ihrem dreijährigen Kind versehentlich in einem Auto eingeschlossen. Es ließen sich weder Fenster noch Türen des Autos öffnen. Die zwei wurden später von der Polizei befreit. Verletzungen haben sie nicht davongetragen.

Auf einem Parkplatz "Am Mühlengraben" war eine Frau mit ihrem dreijährigen Kind am späten Mittwochnachmittag in ihrem BMW eingesperrt. Wegen der schnellen Erwärmung des Fahrzeugs durch die Sonne hatte sie sich und ihrem kleinen Jungen schon mehrere Kleidungsstücke ausgezogen. Eine Passantin, die die erschreckende Lage der 42-Jährigen und ihres Sohnes erkannte, rief die Polizei.

Polizei schlägt Fenster ein

Die herbeigerufenen Polizeistreife schlug mit Einverständnis der Insassin das
Fenster des Autos ein und konnte somit die Eingeschlossenen befreien. Um die dehydrierten Personen aus dem stark erwärmten Auto kümmerte sich sogleich eine Besatzung des DRK. Der Fahrzeugeigentümer kam wenig später auch zurück. Er hatte beim Verlassen des Parkplatzes aus Versehen mit der Funk-Fernbedienung das Fahrzeug verschlossen.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.