Wasserball/TKJ Sarstedt kocht Lehrter SV im Hallenbad ab

(Foto: Mario Adam)
Die Sarstedter Wasserballerinnen schwimmen auf Medaillenkurs. Im letzten Hinrundenspiel in der Bezirksliga Hannover besiegten sie im heimischen Innerstebad den Lehrter SV mit 10:2 (0:0, 2:0, 3:1, 5:1). Die Gäste wurden im Hallenbad regelrecht „abgekocht“. In einer sehr taktisch geprägten Partie dominierten zunächst die gut aufgestellten Abwehrreihen beider Teams das Geschehen. Im ersten Spielviertel wollte partout kein Treffer fallen. Den generell recht wenigen Platz an diesem Abend nutzten im zweiten Abschnitt dann allerdings Elvira Rehbein und Katja Thiele in zwei Kontersituation für eine 2:0-Führung (13. Minute) für den TKJ, die zugleich auch den Halbzeitstand bedeutete.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Sarstedterinnen gegen die tief gestaffelte Abwehrreihe der Gäste dann auch mit Würfen aus der zweiten Reihe mehrfach Erfolg und zogen über einen 3:0-Zwischenstand (16.) bis auf 7:1 (23.) davon. Besonders treffsicher zeigte sich Anika Meereis mit drei Torerfolgen in sechs Minuten. TKJ-Trainer Andreas Paul freute sich über den klaren Sieg im Vergleich der beiden Deutschen Pokalteilnehmer. „Lehrte hatte sich bei uns mehr ausgerechnet“, so Paul. „Doch wir können auch fehlende Spielerinnen im Team ersetzen“, lobte er den Zusammenhalt seiner TKJ-Nixen und war sich nicht für einen Seitenhieb Richtung Lehrte zu schade. „Ob warmes oder kaltes Wasser, wir lieben das nasse Element“.

Weniger glücklich zeigte sich Gästetrainer Wolfgang Philipps, dessen Team mit mehreren Metalltreffern und zunehmend auch der ungewohnt warmen Wassertemperatur im Innerstebad kämpfte: „Das hat vor allem nach dem Seitenwechsel sichtbar an unseren Kräften gezehrt", sagte Philipps, der mit der Höhe des Endstands haderte.

Dank des Sieges rückte die Sieben von Trainer Andreas Paul auf Rang zwei und befindet sich somit in einer günstigen Ausgangsposition im Rennen den avisierten Medaillenplatz. Bis zum nächsten Punktspiel können sich die Sarstedterinnen dann auch an die Freibadbedingungen bei ihrem Trainingseinheiten im Freizeitbad Nordstemmen gewöhnen. Erst in gut einem Monat kommt es am 16. Juni im Volksbad Limmer zum Spitzenspiel beim Tabellenführer Hannoverscher SV II.

Für den TKJ Sarstedt spielten: Nadia Wendt (Torfrau), Elvira Rehbein (3 Treffer), Regina Weiterer (3), Anika Meereis (3), Katja Thiele (1), Lisbeth Weiterer, Annika Weiterer, Julia Mrosek, Ilka Schartow, Ines Hecht und Marina Ingelmann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.