Sarstedts Frauen führen die Wasserball-Männer zum Sieg

Sarstedts Männer sind wieder aufgetaucht und feierten bereits ihren ersten Sieg. Hier im Bild der erst 16-jährige Claas Schierloh.
Sarstedts Wasserballer sind erfolgreich in die 2. Bezirksligarunde gestartet. Der Neuling TKJ Sarstedt verlor zwar erwartungsgemäß am Freitag beim TB Stöcken mit 4:12 (0:5, 2:2, 1:4, 1:1), doch schon zwei Tage später kletterten die Sarstedter am Sonntag als strahlender Sieger aus dem Anderter Sportbecken. Der TKJ gewann 11:7 (5:3, 3:2, 1:0, 2:2) gegen den Nienburger SC.

Kaum dem Wasser entstiegen, ließen die TKJ-Jungs ihre beiden Trainierinnen Anika Meereis und Katja Thiele hochleben. Denn beim TKJ haben die Frauen das Sagen. Im Spiel gegen den Nienburger SC führte Kaja Thiele das Kommando am Beckenrand. Nach einem sehr flotten und ausgeglichenen Spiel, zu Beginn des 2. Viertel stand es 5:5-Unentschieden, brachte Thiele durch geschicktes Auswechseln und Auszeiten das Team auf Siegeskurs. Fortan spielte nur noch der TKJ in der Nienburger Hälfte. Schwimmerisch zogen sie den Nienburgern davon. Die beiden weiteren Treffer des Gegners resultierten nur aus Abstaubern eines vorne liegengebliebenen Spielers. „Da war Maximilian Hawner natürlich chancenlos“ so Katja Thiele. Der erst 16-jährige Torwart erhielt ansonsten Sonderlob für sein erstes Torwartspiel bei den Herren. „Der Kampfgeist stimmt im Team. Die Jungs haben richtig Lust am Spiel“, bemerkte Jörg Hehne an. Der einzige erfahrene Spieler der TKJ-Sieben hatte mit seinen sechs Toren großen Anteil am ersten Sieg.

Die 4-12-Niederlage zum Saisonstart zwei Tage zuvor bei TB Stöcken verbuchten die beiden Trainerinnen als Lehrgeld. Dem jungen Team war die Nervosität bei der Premiere im Stöckener Bad anzumerken. Der TKJ spielte gegen die erfahrenden Gastgeber zu brav mit. „Torchancen waren genug da, aber uns fehlte im Abschluss die Kraft“, so der 20-jährige Mirko Schwich. Besonders die fünf Sarstedter Jugendspieler musste erst mal ihre Erfahrung mit der etwas anderen Spielweise in der Männerliga machen.

Weiter dazulernen kann das Team bereits am kommenden Sonntag. Am 8. Dezember spielt der TKJ von 16:30 Uhr an im Anderter Bad gegen den SV Aegir 09 Hannover Ricklingen.

Die Tore für den TKJ warfen im Spiel gegen Stöcken: Michael Kremer, Timo Schröder, Maximilian Hawner und Daniel Froböse
Vazquez (jeweils 1 Treffer). Es spielten außerdem: Claas Schierloh, Jörg Hehne, Nora Weyer, Lisbeth Weiterer, Till Hey, Tjark Jansen, Mirko Schwich, Simon Schläger und Anika Meereis.

Gegen den Nienburger SC waren vom TKJ erfolgreich: Jörg Hehne (6 Tore), Mirko Schwich (2), Tjark Jansen, Daniel Froböse Vazquez und Simon Schläger (jeweils 1 Treffer). Es spielten außerdem: Maximilian Hawner, Ilka Schartow, Michael Kremer, Timo Schröder. — in Sarstedt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.