Sarstedter Wasserballer trennen sich beim SV Aegir 09 Hannover 10:10-Unentschieden

Spielertrainerin Anika Meereis unterstützt das junge Sarstedter Männerteam. In der 2. Bezirksliga dürfen auch gemischte Mannschaften spielen.

Die Wasserballer des TKJ Sarstedt haben sich in der 2. Bezirksliga 10:10-Unentschieden (4:2, 1:2, 3:3, 2:3) vom SV Aegir 09 Hannover getrennt.



In einem durchweg spannenden Spiel schenkten sich beide Teams im Ricklinger Freibad nichts. Schnell ging der TKJ dank vier Treffer von Jörg Hehne in Folge mit 4:2 in Führung. Mitte des zweiten Viertels musste Spielertrainerin Katja Thiele umstellen, als Daniel Froböse Vazquez in Folge eines Wadenkrampfes pausieren musste. Nun fehlte für einige Zeit in der Abwehr mit Fröböse Vazquez ein wichtiger Spieler, der dem Angriffscenter den Ball abnehmen konnte. Den Hausherren gelang der Ausgleich zum 5:5.

Eine Auszeit zur falschen Zeit kostet den Sieg


Fortan wechselte häufiger die Führung. 20 Sekunden vor Spielende waren die Sarstedter einem Auswärtssieg sehr nahe, als Jörg Hehne zum siebten Mal zum 10:9 aus Sarstedter Sicht traf. Das es dann doch „nur ein Unentschieden“ wurde, nahm kurze Zeit später Torjäger Hehne auf „seine Kappe“. Hehne wollte zum Schluss das Sarstedter Spiel beruhigen und nahm eine Auszeit. Diese taktische Variante wird im Wasserball gerne genutzt, um sein Team auf die neuen Gegebenheiten anzupassen. Doch leider hatte Jörg Hehne in der Hektik vergessen, dass dies die zweite Auszeit im Viertel für die TKJ’ler gewesen wäre. Ein Regelverstoß, so bekam Aegir den Ball zugesprochen und erkämpfte sich zehn Sekunden vor der Schlusssirene einen Fünfmeter. Den Strafwurf verwandelte Gunar Goos zum Ausgleich.

„Sicherlich hätten wir gerne gegen Aegir gewonnen“, so Trainerin Thiele „aber dazu braucht es noch mehr Erfahrung“. Thiele sieht ihre Sieben auf einem guten Weg. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen trafen die TKJ’ler häufiger. Ihr Dank geht auch an Maximilian Hawner, der für den verletzten Keeper Class Schierloh im Tor stand. „Es macht einfach Spaß mit der jungen Truppe“, freut sich die Trainerin auf die nächsten Spiele.

Für den TKJ Sarstedt spielten: Maximilian Hawner (Torwart), Jörg Hehne (7 Tore), Michael Kremer (1), Daniel Froböse Vazquez (1), Katja Thiele (1), Till Hey, Tjark Jansen, Timo Schröder und Anika Meereis.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.