Die Sarstedter Wasserballer sind wieder da!

Sarstedts Wasserballer spielen wieder. Hier Mirko Schwich (20 Jahre).
Keine Wasserballer in Sarstedt? Eigentlich undenkbar, dass keine Männer des TKJ in der ältesten olympischen Mannschaftssportart um die Punkte spielen. Im Vereinsarchiv gibt es da dieses Bild aus den 1930er-Jahren. Es zeigt stramm stehende junge Männer in feschen Hosen mit einem Lederball in der Hand. Die spritzigste Sportart wird seit über 80 Jahren im Turnklub gespielt. Doch im letzten Jahr nahmen die Männer des Vereins erstmals nicht an der Punktrunde teil. Es fanden sich nicht genügend Spieler.

TKJ-Männer spielen wieder in der 2. Bezirksliga

Nach einem Jahr Pause spielen Sarstedts Wasserballer nun wieder im Bezirk. Am Freitag beginnt für das Team das Abenteuer in der 2. Bezirksliga. Um 20:30 Uhr schwimmt die TKJ-Sieben im Stöckener Bad gegen den TB Stöcken an. Zwei Tage später folgt um 13:30 Uhr die Partie in Anderten gegen den Nienburger SC. Die beiden Trainerinnen Katja Thiele und Anika Meereis haben zum Saisonstart eine völlig neue Mannschaft aufgestellt. Keiner der erfahrenen früheren Spieler ist mehr an Bord. In der jungen Mannschaft spielen Nachwuchskräfte der Sarstedter U17-Jugend und ehemalige TKJ-Jugendspieler. Dazu wechselten vier junge Spieler des PSV Hannover an die Innerste. „Bis auf Jörg Hehne ist kein Spieler älter als 23 Jahre“, so Thiele.

Der 33-jährige Hehne wird erstmals für die TKJ-Männer die Kappen schnüren. Dabei ist Jörg Hehne ein echtes Sarstedter Urgestein. Hehne begann seine Schwimm- und Wasserballkarriere beim TKJ Sarstedt. Bereits mit 14 Jahren wechselte der Linkshänder zum Bundesligisten Waspo Hannover-Linden. Mit den Hannoveranern gewann Hehne 1997 die Deutsche A-Jugendmeisterschaft. Mit dem Erstligateam wurde er 1998 Deutscher Pokalsieger und 1999 Supercup-Gewinner. Auch international war Hehne mit der Jugendnationalmannschaft 1998 bei der Europameisterschaft in der Slowakei im Einsatz. „Jörg hat zwar fünf Jahre nicht mehr gespielt, aber von seiner Erfahrung wird das junge Team sicherlich profitieren“, ist sich Anika Meereis sicher.

Passend zum Neustart präsentieren sich die Männer mit den neuen TKJ-Wasserballkappen. Die neuen TKJ-Wasserballhosen folgen in nächster Zeit. „Wir haben wieder Auftrieb“, freut sich besonders Paul Kemmler, der seit fünfzig Jahren erst als Aktiver und nun als Förderer den TKJ-Wasserballern treu ist.

Der Winterspielplan der TKJ-Männer in der 2. Bezirksliga: 29.11.13 TB Stöcken, 01.1.13 Nienburger SC, 08.12.2013 SV Aegir 09, 15.12.13 SG Misburg, 09.02.14 Lehrter SV II und 16.02.14 PSV Hannover.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.