FREIE WÄHLER setzen sich für die Stärkung der Hauswirtschafterinnen ein

Sachsen: Abgeordnetenbüro Dr. Peter Bauer | FREIE WÄHLER setzen sich für die Stärkung der Hauswirtschafterinnen ein

Bauer: Der Berufsstand muss endlich Fortbildungsmöglichkeiten erhalten


München. Sehr zufrieden zeigt sich der pflegepolitische Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer, mit dem Abstimmungsergebnis über den Antrag „Förderung der Hauswirtschaft“ der FREIEN WÄHLER heute im Gesundheits- und Pflegeausschuss des Bayerischen Landtags. Dessen Mitglieder haben einstimmig dafür votiert, dass die Staatsregierung prüfen soll, wie sich auch Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter künftig zur Leiterin bzw. zum Leiter einer stationären Pflegeeinrichtung weiterbilden können.

„Wir müssen den Angehörigen dieses Berufsstands unbedingt die Möglichkeit zu einer solchen Fortbildung geben. Schließlich haben die Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter als Grundlage eine fundierte, dreijährige Ausbildung mit theoretischen und praktischen Bestandteilen absolviert“, erklärt Bauer. Aufgrund der demografischen Entwicklung, dem damit verbundenen steigenden Personalbedarf – auch in Führungspositionen – und des derzeit bereits bestehenden Personalmangels im Pflegebereich müssten die Aus- und Weiterbildungsvoraussetzungen dringend angepasst werden.

„Wir brauchen in der Pflege jede helfende Hand – alle Ressourcen müssen bestmöglich genutzt werden und dazu ist es notwendig, den Berufsstand der Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter auf allen Ebenen zu fördern“, erläutert Bauer abschließend.

Kontakt:

Der Pressesprecher der FREIE WÄHLER LANDTAGSFRAKTION im Bayerischen Landtag
Dirk Oberjasper, Maximilianeum, 81627 München
Tel.: +49 (0) 89 / 41 26 – 29 41, Dirk.Oberjasper@FW-Landtag.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.