Zweiter Streich der Potsdam Royals - Sieg bei den Rostock Griffins - am 25. Mai erstes Heimspiel

 
Die Deffense der Potsdam Royals. (Foto: Gerhard Pohl)
Rostock: Leichtathletik Stadion |

Die Potsdam Royals sorgen weiter für Furore in der Regionalliga. Im zweiten Auswärtsspiel gewann das American Football-Team von Trainer Michael Vogt bei den Rostock Griffins überraschend 24:13 und stehen damit unbezwungen an der Tabellenspitze, dass hatte im Vorfeld der Saison kaum einer den Königlichen zugetraut.


„Obwohl wir uns gut auf diesen schweren Gegner vorbereitet hatten, sind wir wieder schwer in das Spiel gekommen, ich hatte gedacht, dass der Auftakt diesmal besser läuft“, bemerkte der Coach. In der Tat, hier zeigten sich Parallelen zum Vergleich in Cottbus auf, wo man auch im ersten Quarter 0:7 in Rückstand geriet.

Im weiteren Verlauf gelang es den Royals zusehend besser, sich recht gut und wirkungsvoll auf die robust agierenden Gastgeber einzustellen und den Ausgleich mittels Touchdown von Lutz Nichelmann nach einem brillanten Pass von Nate Samas sowie dem Extrapunkt von Sven Geyer, noch in der ersten Spielhälfte zu erzielen.

Im zweiten Abschnitt des Vergleiches dominierten die von Quarterback Nate Samas übersichtlich geführten Königlichen. Die Deffense konnte das Angriffsspiel der Rostocker weitgehend binden und gestattete ihnen auf eigenem Platz kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Das schnelle und variablere Angriffsspiel zeigte jetzt auch die gewünschte Wirkung in Sachen Spielstand, wo u.a. Thore Wetzel mit zwei Touchdowns überzeugen konnte.
Hier brachten die das Geschehen fest in der Hand haltenden Potsdam Royals, insgesamt 17:6 Punkte auf die Habenseite, was nach dem Abpfiff ein klaren 24:13 Sieg bedeutete, der auch völlig in Ordnung geht.

"Diesen Erlog haben wir uns hart erarbeitet. Wir wussten, dass es sehr schwer in Rostock für uns werden wird. Nach dieser Leistung können wir Stolz auf unser Team sein“, äußerte nach den zweiten Auswärtserfolg ein zufriedener Trainer.

Genannt werden muss auch, dass es den Gastgebern im Leichtathletik Stadion der Hansestadt gelungen ist, eine schöne Veranstaltung zu organisieren - es war eine Werbung für den American Footballsport!

Erster Heimauftritt vor dem Botschafter der USA

Als Neuling verschafften sich die Havelstädter damit recht zeitig eine gute Ausgangsbasis für den angestrebten Klassenerhalt in der Regionalliga und die beste Motivation für den ersten großen Heimauftritt am

25. Mai,

denn da empfangen sie auf dem Sportgelände der BBIS Kleinmachnow (Am Hang 30) um 16.00 Uhr, die erfahrenen Tollense Sharks aus Neubrandenburg.

Dabei wird den Potsdam Royals eine besondere Ehre zu teil, denn Dr. John B. Emerson, Botschafter der USA in Deutschland, wird den Münzwurf vornehmen und sich anschließend dieses Meisterschaftsspiel der Männer ansehen.

Zuvor stehen sich

ab 11.00 Uhr,

in der Jugendregionalliga die Royals, welche ebenfalls in der Saison noch unbezwungen sind und die Chemnitz Varlets gegenüber. Der Verein gestaltet diesen Tag als American Footballfest mit zahlreichen Angeboten und durchgängiger Versorgung sowie fachgerechter Kommentierung der Spiele.

Fotos: (c) gerhard pohl
Weiter Infos unter: http://potsdamroyals.de/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.